Friedländer, Ernst
Ostfriesisches Urkundenbuch (Band 2): 1471 - 1500 nebst Nachträgen und Anhang — Emden, 1881

Sheet: 100
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/drwOstfrUrkunde1881/0108
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
100 1378.

dorch myn ghebede unbeschediget lyves unde gudes. Ok en schal noch en wil ick neuiande
gheestlik noch wertlik, wyf ofte man, up de stad van Bremen to beschädigende nae desser tyd
entholden noch entholden lathen nenerhandewys, wanner de erben, rad van Bremen deme kle-
ghere ere unde rechtes behelpen wil. Hyrmede alle twidracht, schele unde Unwille, herto twischen
uns beyden parten ghewesen, ys entliken vruntliken unde ghans to gründe to ewigen tyden
scliolen gheseheden wesen unde blyven. Desses to tughe hebbe ick Hero Mauricius hpvetling
erben, myn rechte ingesegel witliken unde myt guden willen to desseme breve hethen hanghen.
Gheven nae Cristi gebord verteynhundert yar, darnae in deme achte unde seventigesten jare,
ame avende Laurenen martiris.

Siegel. Wappenschild mit rechtssehemlem Adler. Helmschmuck: Adlerkopf zwischen zwei
Flügeln. Umschrift: S. Heronis Äatiricii.

1008.

ÖO. August 1478.

Graf Erich von Holstein und Schauenburg bekundet noch einmal, von der Gräfin Theda und
ihren Söhnen Enno, Edzard und XJko von Ostfriesland den ganzen Brautschatz, der ihm zu seiner
Verbindung mit Gräfin Heha von Ostfriesland zugesagt war, voll und richtig empfangen zu haben.

Gegeven na Cristi geboert dusent verhundert, darna ame achte unde seventigesten jare, up
den sondach na sunte Johannes baptisten enthovendynge.

Or'ig. Perg. Ehesachen, Nr, 12.

Das Siegel ist gut erhalten.

1009.

Häuptling Edo Wiemken antwortet der Stadt Bremen auf ihr Interzessionsschreiben für das dem

Adrian Iieygersone genommene Schiff abschlägig, da er dessen, als eines Holländers, erklärter Feind

sei, und lehnt auch hinsichtlich des Bremer Bürgers Heinrich v. Rene die Fürsprache ab.

Orig. Perg. im Archive zu Bremen.

17. September 1478.

Den ersamen unde wijsen borgermesteren unde rad der stad Bremen, syiien bijsunderen guden
vrunden, vrundliken gescreven.

Minen vrundlyken gruth thovoren. Ersamen bijsunderen guden vrundes. So alse gij my
gescreven hebben van des schepes unde den ynhebbenden guderen wegene. dat yck Adriane
loading ...