Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Bestellungen werden in allen Buch- und Kunst- Preis des Bandes (26 Nummern) M. 6»70« Bei directem

Handlungen, sowie von allen Postämtern und ^ ^ /M äR Bezüge perKreuzband: für Deutschland und Oesterreich

Zeitungs-Expeditionen angenommen. D 7.50, für die anderen Länder des Weltpostvereins ^8.— bXHV. +J>0,

Erscheinen wöchentlich ein Mal. Einzelne Nummer 30^.

(Alle Rechte für sämmtliche Artikel unb Illustrationen Vorbehalten.)

Jn's Haus kam ein Privatdozent,
Der lehre dem Kleinen vehement
Lateinische Grammatik.

Erst ging's recht gut; nach altem Braucht
Lernt' nrsnsu er und Irortus auch.

Und deklinirt' ganz wacker.

Die dritte Deklination
Verdroß den Knaben aber schon
Mit ihren Genitiven.

Er bat: „Papa, erlöse mich.

Das langweilt mich ja fürchterlich!"

Der aber brummt: „Lern' weiter!"

So mußt' denn Hannibal, voll Grau'»,
Pronomen, Verbum auch verdau'n.

Die furchtbaren Perfecta!

Und endlich kam's zum ns und nt;

Da aber wurd' er toll vor Wuth —

Er konnt's nie richtig treffen.

Wild sprang er auf und schrie: „Papa,
Nicht um das ganze Afrika
Lern' ich lateinisch weiter!

Die Römer, sammt dem Conjunctiv,

Ich haße sie, wie Du, so tief;

Der Teufel soll sie holen!

Jetzt schwör' ich: Niemals ruh' ich je.

Bis ich einst Rom und nt und ns

Es haßt' Carthago's General,
Hamilcar Barcas, kolossal
Das stolze Volk der Römer.

Auch Hannibal, sein Söhnchen klein.
Sollt' gleichen Sinn's und Geistes sein.
Und Haß unb Feindschaft schwören.

Der aber sprach: „Wie so? Warum?
Die Römer, die sind gar nicht dumm.
Sind ganz patente Leute!"

Da zog die Stirn der Vater kraus:
„Dir treib' ich noch Dein Faible aus.
Dich will ich mir curiren!"

i
Image description

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Der Römerhaß"
Weitere Titel/Paralleltitel
Serientitel
Fliegende Blätter
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Entstehungsdatum
um 1886
Entstehungsdatum (normiert)
1881 - 1891
Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Karikatur
Satirische Zeitschrift

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Reproduktionstyp
Digitales Bild
Rechtsstatus
Alle Rechte vorbehalten - Freier Zugang
Creditline
Fliegende Blätter, 85.1886, Nr. 2146, S. 81
 
Annotationen