Gesellschaft für Vervielfältigende Kunst [Editor]
Die Graphischen Künste — 43.1920

Page: 83
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/gk1920/0098
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Julius Zimpel, Landschaft mit Kahn.

Federzeichnung.

DER WASSERMANN.

Die Künstlervereinigung »Der Wassermann« hat in Salzburg ihren Sitz. Gleich anderen
geistigen Richtungen ist sie dem Bestreben entsprungen, das künstlerische Schaffen von der Groß-
stadt in die Provinz zu verlegen — derselbe Zug, der sich vor allem im politischen und wirtschaft-
lichen Leben immer stärker geltend macht. Wenn die Künstler auf das Land fliehen, tun sie es vor
allem mit dem Bewußtsein, daß die Großstadt für ihr Fortkommen hinderlich und für ihre Ent-
wicklung ungesund sei. Sie erwarten vom Aufenthalt auf dem Land eine Gesundung der ganzen
Kunst. Es sind also persönliche und künstlerische Gründe maßgebend.

Diese Bewegung hat ihr Gutes und auch ihre Nachteile. Der größte Vorteil liegt in der Auf-
frischung der Kleinstadtkunst. Man braucht sieh nur zu vergegenwärtigen, was in Salzburg noch
vor wenigen Jahren an Kunst geschaffen wurde und wie es jetzt steht. Der Unterschied ist groß.

83
loading ...