Gesellschaft für Vervielfältigende Kunst [Editor]
Die Graphischen Künste — 43.1920

Page: 94
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/gk1920/0111
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Rudolf Jettmar, »Jager mit Hunden« ^189/;.

Nach der Radierung.

RUDOLF TETTMARS GRAPHISCHE ARBEITEN.

Die praktischen Engländer legen schon seit langem zu Lebzeiten ihrer bedeutenden Radierer
Verzeichnisse von deren Arbeiten an. Das hat seinen guten Grund. Vor allem vermag der Künstler
demjenigen, der die ebenso genuß- und lehrreiche wie entsagungsvolle Katalogisierungsarbeit
durchführt, manchen wichtigen Fingerzeig zu geben, manches Rätsel aufzuklären, das jemandem,
der nicht mehr in persönlicher Beziehung zu dem Urheber steht, ungelöst bleiben muß. Die Voll-
ständigkeit der Liste ist auf diese Weise eher gewährleistet, über technische Gewohnheiten, Eigen-
heiten des Künstlers läßt sich so leichter etwas mitteilen.

Zu diesen Gründen allgemeinerer Natur tritt bei Jettmar noch ein besonderer hinzu. Der
Verfasser des Kataloges,' mit dem Künstler seit Jahren befreundet, nahm schon zur Zeit, als er
noch am Kupferstichkabinett der Hofbibliothek tätig war und Jettmar dieses häufig besuchte, um mit
bewundernswerter Gründlichkeit die Radierungen Rembrandts zu studieren, an Jettmars graphischem
Werk den regsten Anteil und ließ es seither nicht mehr aus dem Auge. Er weiß nun, daß sich der
Künstler — sehr im Gegensatz zu manchem Berufsgenossen, der, was die geschäftliche Verwertung
der eigenen Arbeit anbelangt, dem tüchtigsten Kunsthändler kaum nachsteht — von dem Augenblick

1 Vergl. Mitteilungen der Gesellschaft für vervielfältigende Kunst, Wien 1920, S. 53 ff.

94

Kudu]

a'i. da f,

ein paar
oder g(

Pr°mett
2e''schn
dafürin
loading ...