Hartlaub, Gustav Friedrich
Bewußtsein auf anderen Sternen?: Ein kliner Leitfaden durch die Menschheitsträume von den Planetenbewohnern — Basel, 1950

Page: 56
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hartlaub1950/0058
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
festen Erdkruste bilden, Reste abgestorbener Siliziumor-
ganismen darstellen würden, die man sich nicht nur fest,
sondern womöglich auch flüssig, ja vielleicht gasförmig vor-
zustellen hätte. Wenn dem wirklich so ist, dann mögen
solche, mit den heutigen auf Erden völlig unvergleich-
liche Lebensformen auch auf anderen Himmelskörpern vor-
kommen. „Man hüte sich, aus den biologischen Erfahrun-
gen, die wir auf unserer Erde machen, allzu bestimmte
Bedingungen für das Dasein des Lebens überhaupt zu
machen." Was freilich nicht ausschließt — so dürfen wir
wohl hinzufügen —, daß auch solche Lebewesen, die den
unseren einigermaßen analog entstanden sind, im Weltall
vertreten sein könnten.

Darf gegenüber einem „Universum, Multiversum, Omni-
versum," angesichts von Himmelskörpern von praktisch
unendlicher Zahl, überhaupt von „unmöglich" die Rede
sein? Sollte im All nicht fast alles möglich, ja in den Haupt-
zügen auch verwirklicht sein — gewesen sein oder doch
einmal verwirklicht werden? Kann man angesichts solcher
unermeßlicher Verhältnisse überhaupt von „seltenem Vor-
kommen" sprechen?

V

Auf Umwegen skeptischer Einschränkung, zu denen der
Gang der kritischen Erkenntnis zwang, hat sich also — so
dürfen wir behaupten —• die jüngste Wissenschaft dem
Lieblingsgedanken so vieler Jahrhunderte von der Vielheit
der bewohnten, belebten, ja begeisteten Welten ein gutes
Stück wieder genähert. (Sogar ein Eddington hat in spä-
teren Auflagen seines von uns zitierten Buches seine Vorbe-
halte eingeschränkt.) Übrigens war jener notwendige Um-
weg naturgemäß nur von der wissenschaftlichen Forschung
mit ihren exakten Ansprüchen beschritten worden. Der
Laie mit seinem bloßen Ahnungsvermögen wollte da nie-
mals recht mitmachen. Im Bereich des naturwissenschaftlich-

56
loading ...