Hugo Helbing <München> [Editor]
Antiquitäten aus dem Nachlasse Hauptlehrer Reiner, München, sowie aus anderem Privatbesitz: Keramik, Glas, Metallarbeiten, Uhren, Holzskulpturen, Möbel, Textilien, ostasiatische Kunst, Bilder, Bücher ; Auktion in München in der Galerie Helbing: Dienstag, den 9. und Mittwoch, den 10. Mai 1916 — München, 1916

Page: 10
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/helbing1916_05_09/0012
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
10

175 Walzenkrug. Mit Emailmalerei: Herr und Dame in Empirekostüm auf grünem Boden, seitlich Blumen. Unten
Inschrift:

„Ich Liebe dich bestendig
Dodt und Lebendig"

1800—1820. Fußreifen und Deckel in Zinn. Höhe 20,5 cm.

176 Desgl. Weißes Beinglas. Blumendekor. Fußreifen und Deckel in Zinn. Um 1800—1820. Höhe 16,5 cm.

177 Glaspokal. Mit blauem Überfang. Kugelschliff. Mundrand vergoldet. 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Höhe 13 cm.

178 Flasche in Form eines Hundes. Dickwandige helle Masse. Der hintere Teil des Körpers mit geraden Rillen.
Schraubverschluß in Zinn. 18. Jahrhundert. Höhe 11,5 cm, Länge 16,5 cm.
Siehe Tafel 4.

179 Flasche in Faßform. Der runde, nach Art einer Fischtonne längliche Körper mit gerippten Bändern und nach
den Enden zu verengten Horizontalfurchen. Braune Masse, dickwandig. 18. Jahrhundert.

Siehe Tafel 4. Höhe 8,5 cm, Breite 14,5 cm.

180 Flasche. Bauchige, an den Seiten abgeflachte Form mit hohem Nabel. Blaue Masse. Mit Schraubverschluß.
Zinn. 18. Jahrhundert. Höhe 17 cm.

181 Desgl. Bauchige, an den Seiten abgeflachte Form mit ovalen flachen Buckeln und Palmetten an Hals und
Boden. Dickwandig. 18. Jahrhundert. Höhe 11,5 cm.

182 Desgl. Bauchige Form, auf den Seiten abgeflacht. Dickwandig, mit flachen, nach oben sich verengenden
Vertikalrillen. 18. Jahrhundert. Höhe 19 cm.

183 Desgl. Viereckiger, an den Ecken geschrägter Körper mit kurzem engem Hals. Mit Emailmalerei: vorseits
Mädchen mit Trinkglas, rückseits Inschrift „Liebe mich allein oder las Seyn", seitlich Ranken. Zweite Hälfte
des 18. Jahrhunderts. Höhe 14 cm.

184 Desgl. Mit geradem, an den Ecken geschrägtem Körper und kurzem Hals. Schraubverschluß in Zinn. Die
Wände mit Blumenranken in Emailmalerei. 18. Jahrhundert. Höhe 14,5 cm.

185 Desgl. Sechsseitiger Körper mit je drei flachen Furchen auf jeder Seite. Blaues Glas. Enger Ausguß mit
Schraubverschluß in Zinn. Kapsel mit Öse. 18. Jahrhundert. Höhe 15 cm.

186 Fläschchen. Kugelbauchform mit engem Hals und tiefem Nabel, seitlich abgeflacht. Um den Halsansatz
Ring. Mit Schraubverschluß in Zinn. 18. Jahrhundert. Höhe 11,5 cm.

187 Desgl. Mit Mattschliffdekor aus Blumenranken. Der Schraubdeckel fehlt. Höhe 11,5 cm.

188 Reliquienfläschchen. 18. Jahrhundert. Facettiertes Glasfläschchen mit Messingverschluß, enthaltend Reliquie
der hl. Apollonia in Goldfiligran. Höhe 6 cm.

189 Flacon. Beinglas, weiß, mit blauem Schuppendekor. Sechsmal gerillter, zylindrischer Körper mit engem
Hals. Dieser mit Schraubverschluß und Traufröhre. Höhe 17,5 cm.

Metallarbeiten.

I. Goldschmiedearbeiten.
1. Edelmetall.

190 Kelch. Sechspaßfuß mit gekehltem Sockel und abgesetztem Ansatz, dieser mit gepunztem Bandmuster. Sechs-
seitiger Schaft; unterseits vom Nodus graviert. Granatapfelnodus mit gravierten Buckeln und Viereckrotuli.
Auf diesen die Majuskelinschrift „HAVOJ". Weit ausladende Kupa. Auf dem Fuß gegossenes Relief der Kreu-
zigung. Silber, teilvergoldet, spätgotisch, um 1500 bis 1510.

Höhe 16,5 cm, Durchm. d. Kupa 11 cm, Gewicht 275 gr.
loading ...