Hugo Helbing <München> [Editor]
Antiquitäten aus dem Nachlasse Hauptlehrer Reiner, München, sowie aus anderem Privatbesitz: Keramik, Glas, Metallarbeiten, Uhren, Holzskulpturen, Möbel, Textilien, ostasiatische Kunst, Bilder, Bücher ; Auktion in München in der Galerie Helbing: Dienstag, den 9. und Mittwoch, den 10. Mai 1916 — München, 1916

Page: 28
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/helbing1916_05_09/0030
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
28

494 Heiligenfigur. Rokoko Um 1740. Süddeutsch. In bewegter Pose ein nach links blickender Mann in vollem
Bart, Gewand bis zur halben Brust, unten reich gefaltet. Lindenholz, braun gebeizt. Arme leicht beschädigt.

Höhe 42 cm.

495 Christkind. Holz, geschnitzt. Rokoko von 1750—70. Deutsch. Auf Rasensockel steht das nackte Kind; von
der rechten Schulter zum linken Oberschenkel Draperie. Hände im Segensgestus. Finger abgestoßen. Alte
Fassung, mit Ausnahme der Drapierung. Höhe 55 cm.

496 Hl. Johann Nepomuk. Im Chorhemd. Barock um 1700. Lindenholz hinten ausgehöhlt, die Hände fehlen.

Höhe 126 cm.

497 Stehkruzifix. Spätbarock. 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts. Auf reichem Profilsockel das hohe Kreuz, in
schwarzgebeiztem Ahornholz. Darauf Elfenbeinkorpus in sehr feiner Schnitzerei. Sehr schöne Arbeit.

Höhe 79 cm, Breite 20,5 cm.

498 Kruzifix. Spätrokoko um 1770. Korpus Lindenholz, ungefaßt, auf schwarz gebeiztem Birnbaumholz.

Höhe 49 cm, Breite 23 cm.

499 Holzbüste. Christusfigur, die Arme fehlen. Rokoko um 1750. Höhe 43 cm.

500 Engelsköpfchen. In Rokokostil. Lindenholz, gefaßt. Höhe 14 cm.

501 Kreuzabnahme. Relief. Vielfigurige Gruppe nach links; Lindenholz mit Spuren von Fassung. 17. Jahr-
hundert. Höhe 43 cm.

502 Zacharias und der kleine Johannes. Relief. 17. Jahrhundert. Lindenholz gefaßt. Höhe 39,5 cm.

503 Edelmann und Priester. Relief, Eichenholz, ungefaßt. Höhe 21,5 cm, Breite 15 cm.

Kleinplastik in verschiedenem Material.

(Holz, Elfenbein, Marmor, Alabaster.)

504 Kreuzabnahme. Vielfigurige geschnitzte Gruppe. Dargestellt ist der Moment, wo Johannes und Maria den
Leichnam des vom Kreuze Abgenommenen aufnehmen. Bewegte Darstellung mit reichen Draperien. Zweite
Hälfte des 18. Jahrhunderts. Lindenholz, braun gebeizt. Unter Glassturz. Höhe 30 cm.
Siehe Tafel 3.

505 Madonna in der Glorie. Rokoko um 1760. Süddeutsch. Die Madonna in emphatischer Haltung, die Hände
vor dem Herz, das Haupt zurückgeneigt, auf den Wolken stehend. Hintergrund ein Strahlenkranz. Gewand-
draperie stürmisch bewegt. Hervorragend schöne, charakteristische Arbeit. Höhe 22,5 cm.
Siehe Tafel 3.

506 Madonna mit Kind. Spätrokoko um 1770, süddeutsch. Die Madonna steht auf einer Wolke; in der Rechten
hält sie das Zepter, auf dem linken Arm sitzt das unbekleidete Kind. Gewandung reich detailliert. Um das
Haupt Kranz mit 12 Sternen. Prächtige alte Fassung: Fleischteile naturfarben, schwarzes bzw. blondes Haar,
Gewandung in Chromgold. Zepter und Sternenkranz Metall, versilbert bzw. vergoldet. Lindenholz, auf ge-
beiztem Ahornsockel. Rechte Hand unbedeutend beschädigt. Sehr dekoratives feines Stück. Höhe 21 cm.
Siehe Tafel 3.

507 HI. Anna selbdritt. Spätrokoko um 1780. In Tabernakelkästchen mit gerundetem Dach und profilierter
Kante auf Goldhintergrund die dreifigurige Gruppe: rechts die hl. Anna als Matrone, links die hl. Maria, auf
ihrem Schoß steht das Jesukind, dessen linke Hand die hl. Anna hält. Gewanddraperien reich detailliert.
Der linke Unterarm der hl. Anna abgebrochen. Lindenholz, bemalt. Höhe 12 cm, Breite 8,5 cm, Tiefe 3,5 cm.
Siehe Tafel 3

508 HI. Petrus. In der Linken Buch, die rechte Hand abgebrochen. 18. Jahrhundert. Lindenholz mit Spuren
alter Fassung. Höhe 20 cm.

509 HI. Maria. Die Arme fehlen. Lindenholz, ungefaßt. Höhe 14 cm.

510 Hl. Anna. Reiche Gewanddrapierung. 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts. Lindenholz mit Resten alter Ver-
goldung. Höhe 32 cm.
loading ...