Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext


216 1314

drflzehen hundert iar in deme vierzehenden iare, also hie nach geschriben stat,
durch daz daz fride und zuht under uns si. Und wer misselüt mit worten eder mit
werken, der git die penen, als hie nach geschriben stat, wirt er des bezüget mit
zweien eder mit drien erberen gezogen1, eder hat man nit gezüge, er sal sich des
mit gesworm eide enslahen, eder er git aber die penen. 5

Wer ein mensche wider siner cristenheit schiltet und in nennet eins pherdes
sun eder eins hundes eder eins andern vihes, der git fumf Schillinge spirscher deme
burgermesteren, also dicke er daz düt, wirt er des überwunden, eder er enslahe
sich des, als da vor geschriben stat, ez si vrowe eder man. Aber diu vrowe, die
in eine pene vellet von worten eder von werken, git si die phenninge nit der penen, 10
so sol si den stein, der darzü gemäht ist, vom napphe biz an daz altdebürgetor
tragen ane mantel und unverhenket zwischen prime und sexte, und git einen Schilling
spirscher den knehten der rihtere darzü, und weihe driwarbe den stein treit,
die sol dar nach, wenne si in treit, geben den knehten vier Schillinge spirscher
phenninge2. 15

"Wer einen sieht mit der hant eder mit der fuhst eder roufet eder stözel, der
git ein phunt spirscher, wirt er des beret, eder er enslahe sis, als da vor geschriben
stat.

Wer einen sieht mit stecken, kolben, wafen, steinen eder anderm geschirre,
wellerlege daz ist, und in nit wundet, der git zwei phunt spirscher, wirt er über- 20
wunden, als da vor stat.

Wer über ieman ein mezzer, swert, spiez eder ander wafen eder geschirre üz
zücket eder erzühet und nit seret, der git fumfzig Schillinge spirscher, wirt er des
überwunden, als da vor stats.

Wer eime ein fridebreche wunde düt mit messer, swerle, spieze, steine, kogelen, 25
schoze eder geschirre, welherlege die sint, daz die rihtere des mandes teilent, daz
ez si vridebreche wunde, der git zehen phünt spirscher, wirt er des überwunden,
als da vor stat.

Wer nach einem sieht mit der hant eder fuhst, stecken, kolben, steine eder
etzlichem anderm geschirre, eder nach im wirfet eder schüzet und doch nit driffet, 30
der git ein phunt spirscher, wirt er des überwunden, als da vor stat.

Wer mit beratem rate und vorbedahtem mute einen iagel, eder nach ime eder
gegen im sieht, wirfet eder schüzet, und in doch nit driffet eder seret, der git fumf
phünt spirscher, wirt er des beret, als da vor stat.

Wer uzer sime eder üz eins andern hüse get iemanne zu helfe mit gewafenter 35
hant, welherlege die wafen sint, der git hundert Schillinge spirscher, wirt er des
beret, als da vor stat, wie er doch nieman wirset.

1 1346 fügt bei: daz ist, einen man sol man bereden mit mannen, unde eine vröwe sol man
bereden mit mannen oder mit vrowen, wederz man hat. 2 1346 fügt bei: welher kneht aber ver-
henget einre vröwen, die den stein dreit, so er mit ir gat, daz sie einen mantel dreit nf dem halse
oder an dem libe, oder einen sleier für die ougen henket, also daz sie niht zu male unverhenket
gat, so sol die vorgenante pene Valien in den nuwen spital hie zu Spire zu dem male unde niht
den knehten. 3 1346 fügt bei: obe daz von ime claget wirt; wirt ez aber niht von ime claget,
wie ez danne fürkumet umbe daz messer oder swert rouffen, der git ein phunt heller.
 
Annotationen