Kladderadatsch: Humoristisch-satirisches Wochenblatt — 22.1869

Page: 235
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kla1869/0235
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Kr. 31.

Berlin, den 4- Inli 1869.

u Rcnomiiikö '

a»'S

>maunaukränB$

, Ranges in DrrSa

jeiüdttn alter* ti!
tn öeliaäur.sn \i :t:
durch tin StcclBÜca
Y«r, Brüll(nttrfcü.-'a

XXII. üaljrMNg.

3Ieifc=Wocf|enfittfEnf)cr.

Montag, den 5. Juli.

Seid mir willkommen, still'rc Tage!

Der Ruhe Zeit bucht endlich an.

Rach langer Arbeit Nclh und Plage
Macht sich hinaus, wer irgend kann.

Dienstag, den 6. Juli.

Der Eine, auf Gebirges Klippen
jrolgt er der Spur der rasche» Gen,-.
Der Andre eilt, die trocknen Lippen
Zu feuchten an dem Nag von EniS.

Mittwoch, den 7. Juli.

Hier stürzt sich Einer in den Strudel
Der Bad ner und Wicsbad'ner Bank.
Dort schöpft ein Andrer a»S dem Spnidel
Bon Karlsbad der Genesung Trank.

Reise-wochenkaleuder.

Donnerstag, den 8. Juli.

Heil dein, der fröhlich in Ostende
Sich i» die kühlen Wogen wirst!

Heil dem, der ser» von Bebel-Mende
Waldlust in vollen Zügen schlürft.

Freitag, den !>. Juli.

Auch wer der kleinsten Sommenvohnung
Auf märkscher Haide sick> bcwugl:
Lustwandelnd in der Kiefcnischonung,
Ocffn' er der Wonne seine Brust.

Sonnabend, den 10. Juli.

So wenig Rübe hat der Deutsche
Im Leben, ach und zahlt sie schwer.
Bald wieder klingt der vondcrhcpdtschc
Bekannte Ruf: „Gebt her! Gebt her!"

Kladderadatsch.

Humoristisch-salyrisches Wochenblatt.

itiiiirtcr Mi

Im Lager von Ghalons.

I® »

MMaö hat ER gesagt ? Was hat ER gesagt
,'iini5* ■- Im Lager von Chalonö'?

Europa spitzt die Ohren, eö staunt
Stumm starrend die Grande Nation.

Und alö in Wien der kleine Graf
Daö große Wort vernimmt,

Da ward er einen Augenblick
Verlegen und gar verstimmt.

g
. .

.■

ivtlc-r'E

>ÄfrS*'5i.

chvEÄ--'

° «Ä i»S

lpotv

f

Die Kriege Frankreichs — hat ER gesagt,
Vernimm'S und merk'S, mein Sohn —

Bezeichnen den Fortschritt — hat ER gesagt —
Der Civilisation!

So hat ER gesagt bei der Revue
Am Tage der Siegeöschlacht;

Die Sonne von Solferino hat
Gar schelmisch drüber gelacht.

Vom Boden aufsticg des Eigenlobs
Balsamischer Weihrauchduft,

Und ohn' Erröthen hört's Bazaine,

Der Mexieanische — Sieger.

Marschall Bazaine, der dem armen Max
Gegraben die frühe Gruft,

Der Judas von Pucbla, er,

Der Mexieanische — Biedermann.

So sprach ER im Lager von Chalono
Gelassen das große Wort;

Geschäftig trägt'6 der Telegraph
Nach allen Winden fort.

ER aber schickt gleich zu Metternich:

'ö ist nicht so arg, wie'S scheint!

Wenn ICH von Solferino sprach,

War'ö doch nicht bös' gemeint!

Deö andern Tages aber sagt
Der öfficiöse Bericht:

Daö mißvcrstandnc große Wort,

Auf Preußen ging co nicht!

Zum Henker! Auf, für und gegen wen

Ging'ö denn'?-Mein Gott, der Mann

Ist jetzt ein alternder Herr, der nicht
Das Wort mehr halten kann!

Redselig ja ist das Alter stets,

Und ich behaupte keck:

IHN fprecherte, und — ER sprach; sonst hat
ES weiter keinen Zweck.

Ich aber zieh' daraus den Schluß
Gar fein und diplomat'sch:

Si tacuisscs, philosoplius
Mansisses —


iUaddrmd,lisch.
loading ...