Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Cranach-Daten

1472

1501
1501/02

seit 1505

1508

1512/13
um 1513

1515
1517/18

1519
1520
15 21

1523

1524

15 37

1 5 37/38

1547

in Kronach geboren. Erste Aus-
bildung dort bei seinem Vater
in Coburg aktenkundig
bis 1504/05 in Wien tätig im
Kreis der Humanisten um
Konrad Celtis

kursächsischer Hofmaler. Werk-
statt in Wittenberg, Tätigkeit
in ganz Kursachsen
Wappenerteilung (geflügelte
Schlange). Reise in die Nieder-
lande zu Kaiser Maximilian
Heirat mit einer Gothaer
Ratsherrentochter
Geburt des Sohnes Hans Cranach
(gest. 1537)

Geburt des Sohnes Lukas
Cranach d.J. (gest. 1586)
erste Titelrahmen-Buchholz-
schnitte, bald im Dienst der
Aktivität Martin Luthers
Cranach Wittenberger Ratsherr
bis 1544/45

Cranach erhält in Wittenberg
das Apothekenprivileg
«Passional Christi und Anti-
christi»im Auftrag des unter päpst-
lichem Bann stehenden Luther
Buchdruckerei Cranachs und
Christian Dörings in Wittenberg
eingerichtet (Drucke bis Ende
1525)

Cranach mit Kurfürst Friedrich
in Nürnberg, von Dürer por-
trätiert. Arbeit für Kardinal
Albrecht, Erzbischof von Mainz
und Magdeburg (Luther-Gegner)
Tod Hans Cranachs. Wechsel der
Cranach-Signatur (ab jetzt
Schlange mit liegendem Flügel)
bis 1543/44 Cranach mit Unter-
brechungen Bürgermeister von
Wittenberg

bis 1550 nach der von Johann
Friedrich gegen Kaiser Karl V.
verlorenen Schlacht bei Mühlbere

1550

1552

1553

verliert Cranach die Hofmaler-
stellung

bis 1552 Cranach in Augsburg

beim gefangenen Johann

Friedrich arbeitend

bis 15 5 3 in Weimar bei dem in

sein Land zurückgekehrten

Johann Friedrich

am 16. Oktober Cranach in

Weimar gestorben

Andere Daten

1471 bis 1528 Albrecht Dürer in

Nürnberg

i486 bis 1525 Kurfürst Friedrich der

Weise von Sachsen (geb. 1463)
1502 Gründung der Wittenberger Uni-

versität durch Friedrich

den Weisen
1513/14 Albrecht von Brandenburg wird

Erzbischof von Magdeburg und

Mainz, 1518 Kardinal
1517 Martin Luthers Thesenanschlag

in Wittenberg
1519 Tod Kaiser Maximilians,

Karl V. als Nachfolger gewählt
1524/25 Beginn der konfessionellen

Spaltung. Bauernkrieg
1525 bis 15 32 Kurfürst Johann der

Beständige von Sachsen

(geb. 1468)
15 29 die Türken vor Wien

15 31 Schmalkaldischer Bund der

Evangelischen
1532 bis 1547 Kurfürst Johann

Friedrich (geb. 1503, gest. 1554,

Kurwürde 1547 verloren)

1546 Tod Martin Luthers

1547 Schlacht bei Mühlberg, Johann
Friedrich in Gefangenschaft des
Kaisers Karl in Augsburg und
Innsbruck

1552 Befreiung Johann Friedrichs,

Rückkehr nach Weimar

1556 Abdankung Karls V.,

Ferdinand wird Kaiser

1562/63 Abschluss des Konzils von Trient
 
Annotationen