Koldewey, Robert
Die antiken Baureste der Insel Lesbos — Berlin, 1890

Page: 1
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/koldewey1890/0006
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
EINLEITUNG.

Tournefort ist der erste der in neuerer Zeit Nachrichten von der Insel Lesbos gegeben hat1); von
seinen Mittheilungen ist bedeutsam die erste Abbildung der Hauptstadt Mytilene. Dagegen blieb Pococke's
Bericht2) über seine vcrhältnifsmäfsig umfassende Reise auf der Insel vom Jahre 1739 für lange Zeit die
beste Darstellung der "alten Ruinen. Durch ihn wurden bekannt der Thron des Potamon und der Aquaeduct
von Moria (PI. 39 u. 40). Er sah einen Theil der Stadtmauern von Mytilene und von Methymna, gab richtig
die Lage von Antissa an, beschrieb das Polygonalmauerwerk von Eresos und erkannte in den Ruinen bei
Jera die des antiken Hiera.

Choiseul-Gouffiers erster Band1') brachte die erste allerdings sehr mangelhafte Karte der Insel (T. 43)
und Sestini, der 1782 Mytilene besuchte, veröffentlichte von einer kürzeren Excursion nur einige Inschriften4).
Olivier führten seine grofsen Orientreisen'"') in »den sechs ersten fahren der Republik« nur von Petra bis Mytilene,
wo er wenigstens den grofsen Damm des Nordhafens erwähnt. Dann verbesserte Choiseul auf seiner zweiten
Reise6) seine im ersten Bande gegebene Karte und bildete den Thron des Potamon und den Aquaeduct von
Moria etwas besser ab als seiner Zeit Pococke.

So hatte Plehn'), der die Insel nicht selbst sah, in Choiseul's und Pococke's Berichten die nöthige,
verhältnifsmäfsig sichere Grundlage für seine im ersten Capitel gebrachte Beschreibung der Insel, an welche
er in gelehrter Weise eine gründliche Bearbeitung der litterarischen Nachrichten aus dem Alterthum anschlofs.
Einige Erweiterungen zu Plehn's umfassender Arbeit lieferte Zander8), der ebenfalls die Insel nicht selbst be-
suchte. Ein besonders ausführliches Register antiker Ortsnamen hat Cramer9) gebracht.

Raczynsky1") war allerdings 1814 einige Tage auf der Insel, seine Notizen über Petra und Molivo
sind jedoch von geringer Bedeutung; ebenso die von Richter11) (1816) und die von Michaud und Poujoulat12)
gegebenen über eine Reise im Jahre 1830 nach Eresos, Mesotopo und Molivo.

Werthvoller ist von Prokesch-Ostens Bericht13) über seinen ersten Aufenthalt in Mytilene 1825 und
seine Reise") im Jahre 1826, auf welcher er unter anderen Pyrrha, Arisba und Methymna besuchte; er er-
zählt zuerst vom Verfalle des alten Nordhafens von Mytilene.

Dann beginnt mit Newton1"') diejenige Art der Forschung, welche die Beobachtung der antiken Ruinen
an Ort und Stelle zur Hauptsache macht. Newton's Arbeiten waren durch seinen mehrjährigen Aufenthalt
als Consul in Mytilene besonders erleichtert, er sah den gröfsten Theil der Insel (1852: I, Ch. IV, VII, VIII.

")
u)

KOLDE

Relation d'iin voyage du Levant I. Amsterdam 1718, S. 148 ff.

Description of the Käst, Vol. II Part II, London 1745, Ch. IV. Über seinen Versuch einer Kartenzeichnung wie über die späteren

berichtet II. Kiepert in der Erläuterung zu seiner eigenen Karte, die diesem Werke beigegeben ist.

Voyage pittoresque de la Grece, Paris 1782, Chap. V.

Viaggi e Opüscoli diversi, Berlino 1807, S. 89 ff.

Voyage dans ['Empire Othoman, Paris, Vol. I an 9 S. 265, I[ 1804, S. 207 vergl. G. A. Oliviers Reisen durch Persien und Kleinasien,

Ubersetzt von K. L. M. Müller, 2 Bde, Leipzig 1808.

Voyage pittoresque de la Grece II, 1, Paris 1S09, S. 69, T. 8.

Lesbiacorum über composuit Severus Lucianus Plehn, Berolini 1826.

Beiträge zur Kunde der Insel Lesbos, Hamburg 1827.

A historical and topographical Description of Asia minor, I. Oxford 1832. S. 154—166.

Malerische Reise in einige Provinzen des Osmanischen Reichs, aus dem Polnischen des Herrn Grafen Eduard Raczynsky Ubersetzt von

Fr. II. von der Ilagen, Breslau 1828. S. 144 ff.

Wallfahrten im Morgenlande, Berlin 1S22. S. 472 ff.

Correspondance d'Orient 1830—1831 par M. Michaud et Poujoulat I. Paris 1833. Lettre XV, XVI. III Paris 1834. LXX, LXXI.

Denkwürdigkeiten und Erinnerungen aus dem Orient, herausgegeben von E. Münch, II. Stuttgart 1836, S. 771 ff.

Denkwürdigkeiten p. p. III. Stuttgart 1837. S. 341 ff.

Travels and Discoveries in the Levant, London 1865.

WEY, LESBOS. I
loading ...