Kunstmarkt: Wochenschrift für Kenner u. Sammler — 10.1913

Page: 329
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstmarkt_ws1913/0339
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DER KUNSTMARKT
X. Jahrgang 1912/1913 Nr. 39. 11. Juli 1913

Die Kunstchronik und der Kunstmarkt erscheinen am Freitage jeder Woche (im Juli und August nach Bedarf) und kosten halbjährlich 6 Mark.
Man abonniert bei jeder Buchhandlung, beim Verlage oder bei der Post. Für Zeichnungen, Manuskripte usw., die unverlangt eingesandt werden,
leisten Redaktion und Verlagshandlung keine Gewähr. Alle Briefschaften und Sendungen sind zu richten an E. A. Seemann, Leipzig, Hospitalstr. 11a.
Abonnenten der Zeitschrift für bildende Kunst erhalten Kunstchronik und Kunstmarkt kostenfrei. Anzeigen 30 Pf. die Petitzeile; Vorzugsplätze teurer.

Die nächste Nummer des Kunstmarktes (Nr. 40) erscheint Anfang August.

BEVORSTEHENDE AUKTIONEN

Juli
Köln. *J. M. Heberle. Kunstgegenst., Gemälde.
8.—11.
Herbst
Berlin. Bud.. Lepke. Sammlg. des verstorbenen
Kommerzienrats August Zeiß: Renaissance-
kunst, Majolika,Teppiche, moderne Gemälde.
Berlin. Bud. Lepke. Majolika-Slg. A. v.Beckerath.
Leipzig. P. H. Beyer & Sohn. Das fast voll-
ständige graph. Werk Max Klingers u. a.
Leipzig. C. G. Boerner. Lipsiensien-Smlg. des
verst. Hans Bey.
Leipzig. C. G. Boerner. Bibliothek v. Inkuna-
beln und Holzschnittwerken.
Leipzig. C. G. Boerner. Kupferstiche aus Mai-
länder Adelsbesitz, bes. Porträts d. 17.-18. Jh.,
umfangr. Studien v. Nanteuil, Edelinck, Drevet.

Herbst

Venedig. Palazzo Balbi. (H. Helbing-München
u. A. Rambaldi-Bologna.) Kollekt.M.Guggen-
heim-Venedig, Ölgemälde und Handzeich-
nungen alter Meister, Kunstgewerbl. Arbeiten,
vorw. Möbel u. Marmorarbeiten im alten Stil.

München. Gal. Helbing. Schweizer u. deutsche
Glasgemälde. — Moderne Gemälde, vorw.
Münchner Schule aus d. Nachl. Prof. Albert
Schmidt-Münch., Fr.Skarbina-Berlin u. Kunst-
maler Fr. Pernat-München. — Antiken aus ausl.
Privatbes. — Antiquitäten, Kunst- u. Einricht.-
Gegenst. a. d. Nach!. Max Pickert-Nürnberg.

März 1914

Leipzig. C. G. Boerner. Handzeichnungensmlg.
Arnold Otto Meyer-Hamburg: Feuerbach, Fr.
Richter,Schwind,Steinle usw.; ältere Meister.

lieber die mit Sternchen versehenen Versteigerungen ist im Anzeigenteil dieser Nummer Näheres zu finden.

DIE McCULLOCH-AUKTION

Chrisüe begann am 23. Mai unter großem An-
drang von Künstlern, Bilderhändlern und Direktoren von
Provinzgalerien die Versteigerung moderner Bilder, die
der verstorbene Mr. Mc Culloch, ein Schotte und Selfmade-
man, der sich in der Brocken Hill Mine ein enormes Ver-
mögen gemacht hat, in der Hauptsache im letzten Jahrzehnt
des vorigen Jahrhunderts zusammenbrachte. Mc Culloch
kaufte nur von lebenden Künstlern, und zwar in der Haupt-
sache in den jährlichen Ausstellungen der Royal Academy
und des Salon. Diese Versteigerung ist daher eine Art
Feuerprobe für die moderne akademische Kunst und am
ersten Tag wenigstens bestand sie sie besser, als erwartet
wurde, indem für die 106 Bilder immerhin 55165 £ 5 s
eingingen. Wenn die Preise vieler der Bilder unzweifel-
haft weit hinter dem zurückgeblieben, was Mc Cullochs
äußerst freigebige Hand für sie gezahlt hat, so zeigten
andere doch auch wieder einen großen Gewinn gegenüber
der ursprünglichen Ausgabe, der bezüglich seiner Maris-
Landschaft und den zwei Waterhouse-Bildern volle 9000 £

beträgt.
Unter den 56 britischen Bildern, für die über 20000 £
eingingen, heben wir hervor:
J. W. Waterhouse, »Saint Cecilia«, 46x77, 1895 2300 Gs
Waterhouse, »Flora and Zephyrs«, 1897 . . . 1700 Gs
(Diese zwei Bilder kosteten Mc Culloch zusammen 1600 £).
Lord Leighton, »Daphnephoria«, 89x204, 1876,
(1893 3756 Gs). 2500 Gs
Lord Leighton, »The Garden of the Hesperides«,
kreisrund, Durchm. 65 Zoll, 1892 .... 2500 Gs
G. Clausen, »Ploughing«, 47X72, 1889 . . . 560 Gs
Hon. John Collier, »AGlass of Wine with Caesar
Borgia«, 71 V2x87^, 1893 . 350 Gs
Fr. Dicksee, »The Funeral of a Viking«, 1893 . 360 Gs
J. G. Farquharson, »Cauld blaws the Wind«,
441/2x711/2, 1888 .. 270 Gs

A. Hacker, »Vae Victis«, 6472X107, 1890 . . 260 Gs
H. Hughes-Stanton, »TheQorse, Fontainebleau«,
521/2x821/2, 1907 . 280 Gs
J. Seymour Lucas, »The Call to Arms«, 60x90,
1894 . 420 Gs
SirJ.E.Millais, »Lingering Autumn«, 47x72,1890 1450 Gs
Albert Moore, »Winds and Seasons«, 71X84 . 380 Gs
D. Murray, »The River Road«, 47x71, 1892 . 280 Gs
J. G. Shannon, »Fairy Tales«, 34X44, 1895 . . 450 Gs
J. G. Shannon, »Magnolia«, 71x38y2, 1899. . 720 Gs
J. M. Swan, »Orpheus«, 50x72% 1894 . . . 1650 Gs
Sir A. East, »An Autumn Afternoon«, 39x58%
1892 . 105 Gs
J. Macwhirter, »The Sleep that is among the
lonely hills«, 47x71% 1896 . 100 Gs
R. W. Macbeth, »The Coming Storm«, 56x95%
1894 . 110 Gs
H. Macallum, »High, Low, Jack and the Game«,
41X80% 1891.116 Gs
Sir E. A. Waterlow, »Autumn Glory«, 42x72 . 106 Gs
Für eine prächtige »Holländische Landschaft« von
Jakob Maris, 31X5772, 1873, die Mr. McCulloch vor zwan-
zig Jahren 850 £ kostete, zahlte die Firma Wallis 6600 Gs
(bisheriges britisches Auktionsmaximum für ein Bild dieses
Künstlers die in der Young-Auktion gezahlten 3000 Gs).
Andere interessante kontinentale Bilder waren:

J. Bastien-Lepage, »Die Kartoffelsammler«,

70X76, 1878 . 3100 Gs
Bastien-Lepage, »Pauvre Fauvette«, 63x49,1881,
(Glasgower Art Gallery). 1400 Gs
Bastien-Lepage, »Pas Meche«. 52X35, 1882. . 1910 Gs
Eugene de Biaas, »Admiration«, 45x68, 1891 . 340 Gs
Rosa Bonheur, »The Lion at Home«, 63x103, 1881
(kostete McCulloch 6000 £.). 920 Gs
W. A. Bouguereau, »Amor u. Psyche«, 1889 . 360 Gs
loading ...