Kunsthaus Lempertz <Köln> [Hrsg.]
Möbel, Antiquitäten, Gemälde älterer und neuerer Meister aus verschiedenem rheinischen Privatbesitz: Versteigerung: 9., 10., 11., 13. Dezember 1920 (Katalog Nr. 195) — Köln, 1920

Seite: 31
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lempertz1920_12_09/0035
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Gemälde neuzeitlicher Meister. 31

Professor Eduard von Gebhardt

geb. 1838 zu St. Johann in Esthland

746 Kniebild einer Frau aus dem Volke. Sie steht mit vor dem Leibe zusammengelegten Händen, ein weißes
Tuch auf dem Kopfe, vor braunem Hintergrunde. Bezeichnet: E. v. Gebhardt, Öl auf Papier, auf Holz ge-
klebt. H. 32, B. 25. Abb. Tafel 11.

F. Le Gout-Gerard

747 Großes Seestück. Rechts flacher Strand, belebt von zahlreichen Fischerfrauen in weißen normannischen
Hauben. Am Strand entlang liegen Boote, deren ragende Segel von der untergehenden Sonne rot beleuchtet
sind Links dehnt sich die ruhige Meeresfläche, auf der in der Ferne einige Segelboote sich bewegen. Be-
zeichnet. Leinwand. H. 81, B. 100.

Ludwig Gurlitt

geb- 1812 zu Altona

748 Dalmatinischer Hafen in Sommerstimmung. Bezeichnet. Karton. H 21, B. 32.

Wilhelm Hambuchen

geb. 1869 zu Düsseldorf, lebt daselbst

749 Düsseldorfer Hafen im Schnee. Hohe schneebedeckte Häuser ziehen sich von rechts herüber und schließen
das Blickfeld ab. Der Rhein buchtet sich nach rechts ins Land hinein, seinem Ufer entlang liegen zahlreiche
Segelkähne mit ragenden Masten. Rechts im Schnee Figuren und Karren als Staffage. Bezeichnet: W. Ham-
büchen. Öl auf Leinwand. H. 80, B. 120. Abb. Tafel 9.

750 Neuß im Schnee. Den Hintergrund des Bildes nimmt die Ansicht der Stadt mit ihren schneebedeckten
Häusern und Kirchen ein. Vorn in verschneites Gelände eingebuchtet das Wasser des Hafens mit am Ufer
liegenden Kähnen. Fuhrwerke und Menschen als Staffage. Bezeichnet: W. Hambüchen. Öl auf Lein-
wand. H. 60, B. 80.

Ernst Hardt

geb. 1869 zu Köln, wirkt in Düsseldorf

751 Sommerlandschaft. Saftgrüne Wiese mit Sicht auf rotgedachtes Gehöft zwischen Bäumen im Hintergrunde.
Vorn fassen zwei breitkronige Bäume die Bildfläche zusammen. Von rechts schreitet ein junges Mädchen
mit Rucksack zwischen gelben Blumen. Bezeichnet: Ernst Hardt. Öl auf Leinwand. H. 60, B. 80.

Abb. Tafel 9.

W. Hartes

752 Spazierritt Seiner Durchlaucht. Von einem rechtsstehenden im Barockstil erbauten Schlosse naht auf
braunem Pferde ein alter, fürstlicher Herr in der Tracht der Zopfzeit, gefolgt von zwei berittenen Begleitern.
Auf dem sonnebeschienenen Platze vor dem Schlosse Löwen-Sculpturen, die eine Terrasse verzieren. Sommer-
stimmung. Bezeichnet: W. Hartes. Öl auf Leinwand. H. 60, B. 85.

P. Hecht

753 Schneelandschaft. Schneebedeckte Ebene, beiderseitig von entlaubtem Buschwerk eingefaßt. Links im
Gehölz eine Gruppe niedriger Häuser. Zwei Bäuerinnen als Staffage-Figürchen. Bezeichnet: P. Hecht.
Öl auf Leinwand. H. 50, B. 65.

Joseph Hoegg f

geb. 1826 zu Koblenz, lebte in Düsseldorf

754 Der pfeifende Drechsler. Vor geöffnetem Fenster, vor dem ein Werktisch und allerlei Werkzeug, sitzt
rittlings auf einer Bank ein buntgekleideter Handwerker, einen Strumpf stopfend und dazu ein Liedchen
pfeifend. Bezeichnet: J. Hoegg. Leinwand. H. 45, B. 38.

J. Jungbluth, Düsseldorf

755 Norwegischer Fjord im Sommer. Der leichtgekräuselte Wasserarm wird von beiden Seiten durch schroffe
braune und silbergraue Felsmassen eingeengt. Mehrere kleine Boote bewegen sich auf seiner Fläche.
Dunstiger Wolkenhimmel eines Sommermorgens. Bezeichnet: J. Jungbluth. Leinwand, H. 55, B. 80.
loading ...