Maasz, Harry
Der deutsche Volkspark der Zukunft: Laubenkolonie und Grünfläche — Frankfurt a. d. Oder: Druck und Verlag der Königl. Hofbuchdruckerei Trowitzsch & Sohn, 1913

Page: 63
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/maass1913/0075
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Anhang.

63

Der Arbeitergarten.

H Arbeitersiedlungen und Gartenstädte stehen mit Lauben-
^4-Kolonien in engster verwandtschaftlicher Beziehung. Hier
wie dort haben wir es mit Gebieten zu tun, in denen gleich-
gesinnte Menschen, von gleichen Zwecken und Zielen beseelt,
gartenmäßig wohnen.
Hier, wie dort rückt der Garten an erste Stelle, das Kaus an
die zweite, denn man will arbeitende, schwer um das Dasein
ringende Menschen der Natur zurückgewinnen, will sie körper-
lich und seelisch kräftigen durch engste Fühlungnahme mit allem,
was die Natur, was die Pflanze an Keilkraft, an reichem
Segen und an tiefen Freuden spendet, denn „aus der Scholle
sprießt Krast für die ganze Welt und Segen für den, der sie
berührt".
Für die minderbemittelte Bevölkerungsschicht unserer Groß-
städte entstehen allerorten Siedlungen, Gartenstädte, dank der
besseren Einsicht, die heute Allgemeingut der Behörden, ein-
zelner Großindustrieller und einer Reihe von Vereinen mit für-
sorglicher Basis geworden ist.
Wer diese Gartenstädte besucht, kann sich beim Anblick der
Käufer und beim Einblick in dieselben eines behaglichen Ge-
fühls nicht verschließen. Man möchte seinen Kausrat nehmen
und Einzug halten, so behaglich und zwecklich sind sie aus-
gebaut. So ist es mir ergangen und geht es jedem anderen, der
einmal da hineingesehen hat. Wohnen möchten alle darin.
Aber schon beim Anblick des Gartens und der vielen neben-
und hintereinander liegenden Gärlen beschleicht uns ein Gefühl
des Mißbehagens. Wir möchten meinen, daß das, was hier
geschaffen ist, sich so ganz und gar nicht mit dem Begriff „Gar-
tenstadt" deckt. Wir haben wieder einmal unsere ganze liebe-
volle Arbeit auf das Wohnhaus und seine straßenmäßige Ein-
gliederung eingestellt und in allem Eifer dabei den Garten nicht
auf der Rechnung gehabt.
loading ...