Marquardt, Joachim
Cyzicus und sein Gebiet: drei Bücher ; mit einer Charte — Berlin, 1836

Page: 136
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/marquart1836/0144
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
136

Wir haben noch die Inschrift einer Statue des
Heros *•)':

KYZIKONKTI2THNIIOM2
EniAPXONTSiNTÜNIlEPl T
10 YAION2EAEYKONYION
APXIEPE£22HPONOH2ylN
T£INTTI2ANA2TA2E&2KAI
TO YTSiNANJPIANTSlNK 02M0 Y
ELAI TO J 6EA TPO YENTTIEA YTS2N
APXHriO YAIO Y2EA EYK 0 Y
KAI AYPHAIO YUAKIAIAJSOY
ATA QHMEPO Y.
In diesem Standbild war er ohne Zweifel als un-
bärtiger Jüngling dargestellt, so wie auch sein auf
Münzen häufiger Kopf 2), mit Bezug auf seinen frü-
hen Tod, jugendlich und bartlos gebildet wird, und
nicht unwahrscheinlich ist es, dafs wir den Typus der
Statuen in den wiederkehrenden Münzreversen haben,
auf welchen ein junger Mann, in ganzer Figur, in der
Rechten einen Speer, die Linke in die Chlamys ge-
wickelt, zu sehen ist 3).

1) Muratori p. MXLII, 5., welcher I. 1. KI2IK0N, 1. 2.
APX.ONTJITSIN hat.

2) Mionnet S. V. n. 185. 193. 195 — 203. s. Rasche
I, 2. p. 1171.

3) Mionnet S. V. n. 208: le Jieros Cyzicus debout a. g.,
tenant une haste de la ihäiri dr.; la gauche sur la handle avec .
le pallium. Die andern beschreibt er so: Jeune liomme nu,
tourne a. g. la main dr. sur la haste pure, la chlamude sur le
bras g. S. n. 239. 275. 276. 297. Vergl. n. 231. 277. 300. 328.

I
loading ...