Marquardt, Joachim
Cyzicus und sein Gebiet: drei Bücher ; mit einer Charte — Berlin, 1836

Page: 80
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/marquart1836/0088
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
80

mit Eile und grofser Verwirrung, welche die Belager-
ten nicht sobald bemerkt hatten, als sie einen Ausfall
machten, einen grofsen Thcil der nocli nicht Einge-
schifften tödteten und viele Beute gewannen das
Heer aber war kaum bis an den Aesepus gekommen,
der damals ungewöhnlich angeschwollen war, als Lu-
culi, welcher so lange seine Stellung unverändert
behauptet hatte, den Feinden beim Uebergang uner-
wartet in den Rücken fiel, ein grofses Blutbad unter
ihnen anrichtete, und, was nicht im Strome geblieben
war, bis an den Granicus hin verfolgte. Plutarch
giebt die Zahl der Gctödteten allein auf 20,000 an.
Darauf zog Luculi in die Stadt ein, ward mit lau-
ter Freude und grofsen Ehren von den Einwohnern
aufgenommen, und es wurden, zum Andenken an die
Befreiung der Stadt, noch unter Hadrian 2) und
vielleicht später Lucullische Spiele gefeiert.

Viertes Capitel.

1. Bisher hatte Cyzicus zu Rom in dem Ver-
hältnifs einer civitas foederala 3) gestanden, jetzt, da
die Einrichtung der Provinz Asien vorbereitet wurde,
erhielt es, als Anerkennung seiner Aufopferungen, wie
aus ähnlichen Gründen andere Orte früher vom Sulla,
_ her-

1) Memnon v. Heracl. a. a. O.

2) Appian a. a. O. c. 76. äywva öh HvtoI ■Oe'/tevoi, (ifyQ*
rvv ffXovßh ?a .AovxovM.ua xa).ov/.ttra.

3) vergl. Ecth, D. N. IV. p. 271.
loading ...