Plietzsch, Eduard
Die Frankenthaler Künstlerkolonie und Gillis van Coninxloo — Leipzig: Verlag von E. A. Seemann, 1910

Page: a
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/plietzsch1910/0085
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
CURRICULUM VITAE
A m 9. Juli 1886 wurde ich in Altenburg (Sachsen-Altenburg) als Sohn
x des Kaufmanns Eduard Plietzsch geboren. Ich besuchte das Her-
zogliche Realgymnasium meiner Heimatstadt, das ich Ostern 1906 mit
dem Zeugnis der Reife verließ. Ich studierte je zwei Semester in Wien
und Berlin und vier Semester in Heidelberg neuere Kunstgeschichte.
Außerdem hörte ich Vorlesungen über Geschichte, Literaturgeschichte,
Archäologie und Philosophie.
Durch einen längeren Aufenthalt in Paris, sowie durch ausgedehnte
Studienreisen durch Holland, Belgien, England, Italien, Deutschland
und Österreich suchte ich meine kunsthistorischen Kenntnisse zu er-
weitern.
Eduard Plietzsch.
loading ...