Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Wehmer, Carl; Wagner, Leonhard
Proba centum scripturarum: ein Augsburger Schriftmusterbuch aus dem Beginn des 16. Jahrhunderts (Begleittext): Leonhard Wagners Proba centum scripturarum — Leipzig: Insel-Verlag, 1963

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.55646#0035
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
I. INHALTSÜBERSICHT DER PROBA

Dem Schriftnamen folgt jeweils eine Wiedergabe des Textanfangs;
die Abkürzungen sind aufgelöst und kurze moderne Bezeichnungen
der Schriftarten beigefügt. Man vergleiche die allgemeinen Ausfüh-
rungen im Begleittext, Seiten 9E, uff. Die Schriftnamen werden, so-
weit möglich, in dem auf diese Übersicht folgenden alphabetischen
Register sprachlich erklärt.
Seite i: Titel
In Wagners Handschrift: Proba Centum scripturarum diversarum / una
manu exaratarum / fratris Eeonhardi • w ■
Von späterer Hand: Obiit idem devotus et religio sus pater Eeonhardus
Wagner / scriptor huius libri, Anno domini Millesimo quingentesimo /
vicesimosecundo, kalendas fanuarii
In Wagners Handschrift: Hundert Schriften von ainer hand, / der kaine
ist wie die ander, etcetera.
Darunter das Signet Wagners: -J,-
Seite 2: leer
Seite 3: Widmung
In schwarzer Federzeichnung doppelköpfiger nimbierter Kaiser-
adler mit Krone und gespaltenem Wappen (heraldisch rechts: rot-
weißroter Bindenschild Österreichs, links: Wappen Burgunds, sieben
Schrägbalken in Blau und Gold wechselnd).
Die wahrscheinlich beabsichtigte Kolorierung, zumindest des Wap-
pens, ist unterblieben.
Daneben rechts: RHOMANORUM • IMPERATORI • INVICTISSIMO •
CAESARI • AUGUSTISSIMO • GLORIOSISSIMO • SERENISSIMOQUAE •
CHRISTIANAE • REIPUBLICE • TUTORI • FAUSTISSIMO • MAXI-
MILIANO • DIVAE • BEATISSIMI • PRAESULIS • UDALRICI • PRO-
PAGINIS • GAERMINI • NOBILISSIMO • SORTE • INFIMUS • FRATER •
LEONARDUS • WIRSTLIN • PRAENOMINATI • ANTISTITIS • MONA-
STERII • AUGUSTAE • MANCIPIUM • SCIPTURARUM [!] • CAENTUM •
MANU • UNA • EXARATARUM • CONTINENTIAM • EMENDANDAM •
CORRIGENDAMQUAE • HUMILIME • OFFEERT [I] •
Darunter die Distichen: Caesaris invicti saedes accedere cura. / Atquae
thronum superis nunc Uber ipse sacrum / Det veniam rogites cunctis erroribus
atquae / Passatis manibus parcat amore dei.

Seite 4: Kreuzestitel
Reliefrahmen in zum Teil schwarzer Federzeichnung, darin in He-
bräisch, Griechisch und Lateinisch der nach Johannes 19,19 auf
Veranlassung des Pilatus an das Kreuz geheftete Titel >Jesus Naza-
renus rex Judeorutm, der 1492 in Rom wieder aufgefunden worden
sein soll. Das zugehörige, auch auf einem Einblattdruck Peter Schöf-
fers (Mainz, nach 1492, Einblattdrucke des 15. Jahrhunderts, Samm-
lung bibliothekswissenschaftlicher Arbeiten 55/56, 1914, Nr. 1461)
wiedergegebene Gedicht steht in der Proba Wagners auf Seite 7. Vgl.
Text, Seite 6, Anm. 3 und Seite 8.
Unter dem Kreuzestitel: • TITULUS • TRIUMPHALIS • QUEM •
POSUIT -/PILATUS • SUPER • CRUCEM •/SUB • TRIBUS • / LINGUIS •
Seiten 5 bis 104: Die 100 Schriftproben
5. Rotunda
Rotunda omnium scripturarum est nobilissima ... (Weiterer Wortlaut
siehe Text, Seite 9.)
Zeile 5: ... Et ego frater Eeonardus wirstlin, alias wagner de Schwab-
menchingen,presbiter et Conventualis Monasterii Sanctorum XJodalrici et Affre
in Augusta vindelicorum, Incepi hanc probam, et scripsi manu propria cum
sequentibus scripturis, numero centum, Anno domini Millesimoquingentesimo-
septimo.
Über die Schriftart der Rotunda (nach moderner Terminologie
Gotico-Antiqua) siehe Text, Seite 10.
6. ROTUNDALIS ALTA MEDIA
Erbs Augusta, vetusta et Imperialis Vindelicorum et Svevorum Metropolis,
Condita est a Svevis tempore Abraham patriarche ...
Gotico-Antiqua.
7. POETICA VERA
Aspice divini clarissima signa triumphi ... (Begleitgedicht zum Bilde
des Kreuzestitels auf Seite 4 der Proba).
Gotico-Antiqua mit großen Ober- und Unterlängen.
8. Antiqua maior
In Arnisberg Monasterio ordinis Premonstratensis scriptor quidam erat
Richardus nomine; nacione anglicus ...
Gotico-Antiqua.
 
Annotationen