Vollmer, Hans
Ober- und mitteldeutsche Historienbibeln (Materialien zur Bibelgeschichte und religiösen Volkskunde des Mittelalters, Band 1, 1. Hälfte) — Berlin, 1912

Page: 146
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Vollmer1912/0165
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Gruppe III a. 145

und teilweise recht feinen und kostbaren Miniaturen (reichliche Ver-
wendung von Blattgold) von verschiedenen Händen ausgestattet und
1448 vollendet.

Alter dicker Holzdeckel (der hintere zerbrochen) mit rotem Leder-
überzug; Rücken und hinterer Deckel nochmals mit braunem Leder über-
zogen; Spuren von Beschlägen sind noch erkennbar. Auf dem Rücken
finden sich ältere Signaturen: Cod. Ms. Theologicus N. XLIII Olim 739.
Alte Bezeichnung: Collectanea nonnulla Historica germanica ex S. S.
Bibliis desumpta cum figuris. — Bl. 38,3x28; beschr. Raum 26,4x18,4.
Es sind 259 beschriebene Blätter; bis fol. 252 reicht eine alte Zählung
mit bunten Ziffern. Die Lagen bestehen aus 5 Doppelblättern, deren
innerstes und äußerstes aus Pergament sind, nur bei der 8. Lage ist das
erste und das vierte Doppelblatt Pergament. Bl. 79, 98, 99, 134, 193
sind eingerissen.

Wasserzeichen: eine Wage ganz ähnlich Briquet Nr. 2448.

Auf dem Schutzblatt vorn recto von jüngrer Hand:

15 F 53 I Ein f auller mensch ist gleich wie Ein stein der
im koeht feilt wer in will auff hebenn der muosz die hennde
waschenn.
1ra Hie hebt sich an die Bibel in deutsch usw. vgl. Merzd. 100,
wo auch die Reihenfolge der Bücher angegeben ist. Der wie bei der
vorigen Handschrift hinter Tobias eingeschaltete Job beginnt:
192v Nu hebt sich an das puech hern Jobes vnd wie er geslagen
wart vnd darnach seins laitz ergetzt wart

DArumb der almechtig got sein erweiten in dyser weit ver-
sucht hat usw.

Das letzte Kapitel aus 2. Machabäer ist überschrieben:
245ra von dem Buettreich Alexandro und schließt:
246rb Mit dem für er hincz Jherusalem Dem für pompeyus zehät
nach. — Dann folgt
ibid. Hye hebt sich nu an die chlag wy Jheremias chlagte da die
Stat vnd der Tempel wurden zuprochen vnd verprant doch
nach geistleichem synne ....

Herre wye sitzet dye Stat allain die weylent volle volkches
was ölosa Vol volkches voller tugent usw.

Schluß 251ra: Hie hat ein Ende Jheremias des ich ain tail hie ge-
schreben han mit der Glos als ich sy vor mir in latin geschriben
vant.

H. Vollmer, Materialien zur Bibelgeschichte des Mittelalters. 10
loading ...