Vollmer, Hans
Ober- und mitteldeutsche Historienbibeln (Materialien zur Bibelgeschichte und religiösen Volkskunde des Mittelalters, Band 1, 1. Hälfte) — Berlin, 1912

Page: 8
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Vollmer1912/0014
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Abhandelnder Teil.

A. Oberdeutsche Historienbibeln.

Gruppe I und IL

ine kritische Ausgabe
der beiden in Be-
tracht kommenden
Haupttexte haben wir
nicht. Merzdorfs I.
Text ist, wie erwähnt,,
eigentlich nur Ab-
druck der Oldenbur-
ger Handschrift; die
Auswahl der Lesarten
im Apparat ist mehr
durch Zufälligkeiten
als nach kritischen
Gesichtspunkten zu-
stande gekommen;
manche der bei ihm
angeführten Hand-
schriften kannte er
gar nicht aus eigener Anschauung, sondern nur aus Beschreibungen und
allenfalls einigen dürftigen Textproben. Um kein Haar besser steht es
mit seinem IL Text; der ist Wiedergabe der Dresdener Handschrift A 49,
ergänzt aus A 50 und gelegentlich aus Wolfenbüttel Aug. fol. 1. 15.
(Merzd. C), die zu Gruppe Ib gehört. Aber auch so kam noch kein
lückenloser Text heraus; ganz abgesehen davon, daß die in einer ganzen
Reihe von Handschriften dieser Gruppe vorhandene alttestamentliche
Fortsetzung von Salomo bis Ahab fehlt, klaffen auch in dem Gebotenen
noch Löcher (S. 639f.), die ich bei Beschreibung der Münchener Hand-
loading ...