Abraham
Mala Gallina, Malum Ovum, Das ist: Wie die Alten sungen, so zwitzern die Jungen: Im Zweyten Centi-Folio Hundert Ausbündiger Närrinnen Gleichfalls in Folio, Nach voriger Alapatrit-Pasteten-Art, So vieler Narren Generis Masculini, Anjetzo auch Mit artigen Confecturen, Einer gleichen Anzahl Närrinnen Generis Foeminini, Zum Nach-Tisch, Allen Ehr- und Klugheit-liebenden Frauenzimmer zur lustigen Zeit-Vertreib und wohlgemeinten Warnung In Hundert schönen Kupffern moralisch vorgestellt — Wien, 1713 [VD18 14661225]

Page: 47
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abraham1713/0077
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Betrogene Närrin. 47
Uglands nicht/ daß mir diese Thränen einen ss harren Hcrtzeu»
Stoß werden geben können/ daß es mir mir der Zeit an der Gesund-
heit fehlen solte.
Recht und wohl geredt so wohl der ^vicsrmA, als
^3Anu8,jn den Büchern äs da sie dis Weiber falsch
und betrogen nennen/ und daß sie mehr als die Männer zum Be-
trügen geneigt seynd : InAsnioiL lu^c muüeri8 26 mvsnrs^äum 5r2ll-
äs8> spricht Lunpläes: Die Weiber seynd sehr listig in Erfindung
der Betrügereyen/sie haben Augen / als wie em Luchs / mW wann
sie wollen stellen sie sich/als ob sie blind wären/und sehen gar nichts/
diese Art Wildpret har schon viel betrogen»
Adam! Was bedeutet der Schweiß auf dem Angesicht? Die
Hacken in den Händen? Der Schaaff-Beltz auss dem Leib? Der
Hunger im Wagen ? die Thränen in den Augen? Ach das! Weib/
spricht er: har mich betrogen: Eva! Eva!
Starcker Samson! vorhero habe ich dich gekennek/daß du em
starcker Rieß bist gewesen/ jetzt sehe ich wohl/ du bistzerrissen;Vor-
Hers bist du deinen Feinden ein Spieß in den Augen gewest/anjetzo
seynd dir die Augen ausgestochen; Vorhero hast du mit einer Esels-
Kinnbacken tausend PHLüstXer erschlagen/ aujetzo schlagen die Phis
list^ischenEsels-Köpffe deine Backen selbst mir manchen Backen-
streich; Vorhero hast du grosse steinens Säulen getragen/ anjetzo
bist du an ein Säulen gebunden ; Wie kommt dieses? Ach! das
Weib lprichr erchat mich betrogen; O2M2! O2M2!
David! DuHisteinlameresGLücksLWÄgewest/duhMdie
Bähren erschlagen / die Haut darvvn getragen/ hast em Joppen
daraus gemacht; Du hast den Goliath überwunden dieArchen deß
HErm wieder glücklich zuruck gebracht / wo zeigst du dann ein so
finsteres Gesicht? Ach! das Weib/ spricht er/ hat mich betrogen:
Lsrlgbsä! 3 rlaäerr!
Salomon! Du bist gewesen der beste H^o!oZu8, der beste
rbUoidzE8- her beste der beste ^eäiLvs» jetzt aber bist du
MNtz
loading ...