Abraham
Mala Gallina, Malum Ovum, Das ist: Wie die Alten sungen, so zwitzern die Jungen: Im Zweyten Centi-Folio Hundert Ausbündiger Närrinnen Gleichfalls in Folio, Nach voriger Alapatrit-Pasteten-Art, So vieler Narren Generis Masculini, Anjetzo auch Mit artigen Confecturen, Einer gleichen Anzahl Närrinnen Generis Foeminini, Zum Nach-Tisch, Allen Ehr- und Klugheit-liebenden Frauenzimmer zur lustigen Zeit-Vertreib und wohlgemeinten Warnung In Hundert schönen Kupffern moralisch vorgestellt — Wien, 1713 [VD18 14661225]

Page: 90
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abraham1713/0138
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
-s Freß- Närrin.

Lande nicht so höflich / als wie ich es jetzt von euer Genädengesehen;
Wann uns aber der gröste Hunger tceibk/und LieSchaben drey oder
vier Tag im Bauch sich rühren/ so machen wir cs fein bäurisch und
grob/als wie cs ihr Gnaden vorzwey Stunden in der Kammer ge-
macht haben: Wir schieben alsdann anchi wie die gnädige Frau ge-
gerhan / sechs/ sieben oder mehr Kirschen auffcinmal ins Maul /und
schlicken sic sambt dem Kern hinunter. GurgegebenMrözm-! ha-
ben sie genug!
Essen und Trincken gehet hin / ja ist zu menschlicher Unterhal-
tung vonnöthen/ aber wie es sich gebührt. Essen geht hin/abernichr
wie der Walfisch so den Ionas auff ein Brocken zu sich genommen.
Trincken geht hin / aber man muß nicht werden / wie damahl der
Himmel gewest/als GOlt denselben dem Abraham gezeigt: Nums-
1-3 ckeilüs 5-c. Siehe hinauffgen Himmel/ und zehlc die Stern / wo
du kanst 6-". c. - 5. Dazumal war der Himmel Stern-voll. Essen
geht hin/aber nicht wie jene dürre Rinder in dem Traum Pharao-
nis/ so sieben fette Ochsen auff einmal verzehrt haben. Trincken
geht hin - nicht aber wie jene Bediente / bey der Hochzeit zu Cana/
in Galilea/welche die Krüg also angefüllet/ usque aö daß
nicht ein Tropffen mehr hinein gegangen. Essen geht hin/ aber nicht
wie die Israeliter/ welche ihre Wander-Bündel in Egypten also an>-
gcsüllck und angeschoppt/ daß sie es kaum könten Minden. Trin-
cken geht hin/ aber nicht wie jene Soldaten deß Kriegs-Fürsten Ge-
deonls/so sich gar auffdie Wampen nieder gelegt/ und aus dem Fluß
«erruncken. Essen geht hin / aber nicht wie jene Schiffmacher zu
Salzburg/ so von Frühe an/ bis auffdie Nacht allezeit fchoppen/nnb
darumben die Schopper gencnnet werden. Trincken gehet hin/aber
nicht wie ein Mühl-Rad/so den gantzen Tag will Naß haben. Essen
gehr hin/aber nicht wiejenes wildes Thier/von dem sonüonus schrei-
bet/welches sich zwischen zweyen engen Bäumen durchzwingr/ und
also den Unflath von sich treibt/damit es wieder einen leeren Bauch
zum Fressen gewinne. Essen und Trincken geht hin/aber alles mit
Manier und Maß; Mit Maß mir Manier. Wir
loading ...