Abraham
Mala Gallina, Malum Ovum, Das ist: Wie die Alten sungen, so zwitzern die Jungen: Im Zweyten Centi-Folio Hundert Ausbündiger Närrinnen Gleichfalls in Folio, Nach voriger Alapatrit-Pasteten-Art, So vieler Narren Generis Masculini, Anjetzo auch Mit artigen Confecturen, Einer gleichen Anzahl Närrinnen Generis Foeminini, Zum Nach-Tisch, Allen Ehr- und Klugheit-liebenden Frauenzimmer zur lustigen Zeit-Vertreib und wohlgemeinten Warnung In Hundert schönen Kupffern moralisch vorgestellt — Wien, 1713 [VD18 14661225]

Page: 271
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abraham1713/0393
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Dis Ringmnd K'etten-Närrm-


lindem
alle Tugenden und Haubr-Thalen der Weiber solltenHrWch vM
fasset werden/dahers sie nichtwenig/sondrrn viel/ nicht schlecht/son-
dernzimlich / nicht nur obenhin / sondern bedachtsam undnmstäm
mg zu loben/ zu lieben / Mehren/und zupreysen. Ober nur Sie Hof«
farr lhut ihnen ihr Lob verringernzumalen da sieihrkarmseelige
Mist--


Männer. Ein mancher l/immcüus höret asst die gantze Woche Wo-
durch keine H. Meß / da unterdessen die arme Haut in aller Frühezw
denrGottesdienst eylet. Mehr Hal das Weib kein so grosse Gelegen-
heit zu sündigen als derMann / diewenigeUngedult/ in Erziehung
der Kinder / das vffkmalige nothwendigsZancken mit den Dienstbo-
ten der gäheZorn wegen derungeschliffenrn Sitten deßManns/sind
fast die meisten Fehler/fö ihr Gewissen bmangem Hingegen betrügt
der Mann in seinem Unt zum öfftern die Heerfchafften / bereichert
sich mit ungerechtem Vorcheil/verursachet dem Nächsten Schaden
und Unfug/ und schicket sich just zu denr vKcio wie der Bock zum
Gärtner w. Oder ertteibet Kauff-undHandclschafft/gibt falsche
Waar vor gutes G eld / betheuerts mit hundert tausend Sacramen-
len / mit zwölffkausend Teuffel/mit acht tansendDouner/mir sechze-
hcn tausend Hagel/mit sieben tausend Blitz/mitdrey tausendStrahl/
Irem so ist der Männer sauberer Wandel nur all bekandt/als die m
allen Wirthshäusern / in allen Spiel-Häusern/ in allen Tantz-Häm
sein / nnd gar afft in allenN v: Huren-Häusern Herumlauffen / her-
um sauffen/ herumrauffen/ herum küuffen/ herum schnauffen/da
unterdessen diefromme Weiber zu Haus ihre Zeit mit den unschuldi-
genKindern zubringen/ oder aber in nächsterKirch ein Kertzel aufße-
cken/und ihr Gebek/so vts! es dieHaus.-Geschäffken zulassen/ embstig
verrichten. So wird man allch in alle Weege finden/daffdie Wei-
ber weit barmhertziger seyn als die Männer/ welches vvrallen am
dernMoyses erfahren/Lann vor war keinMann auSSrmWässergezo-
gen/ nochhättegezogen/ weil es so scharffdurch Königlichen Befehl
verbslken/ Lxo6. cLp.i. ungeachtet aber alles dieses / auch mit der
WH erwiese«. JnSumm'a/WanhMmHrM
id HaubyTharen der Weiber sollten schrifftlich ver-
loading ...