Abraham
Mala Gallina, Malum Ovum, Das ist: Wie die Alten sungen, so zwitzern die Jungen: Im Zweyten Centi-Folio Hundert Ausbündiger Närrinnen Gleichfalls in Folio, Nach voriger Alapatrit-Pasteten-Art, So vieler Narren Generis Masculini, Anjetzo auch Mit artigen Confecturen, Einer gleichen Anzahl Närrinnen Generis Foeminini, Zum Nach-Tisch, Allen Ehr- und Klugheit-liebenden Frauenzimmer zur lustigen Zeit-Vertreib und wohlgemeinten Warnung In Hundert schönen Kupffern moralisch vorgestellt — Wien, 1713 [VD18 14661225]

Page: 348
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abraham1713/0508
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
-48 Die Tadel-- Närrin.
Hemmeter/ja manche / kudeme sie mit dem Wasch Bläu tapfferdar-
aufzuschlägt/sagt:. Ich wollt wüuschcn/daß der Schelm darinn ste-
cke/ich wollt ihn zerklopffeu/daßcc gcwißgenug daran hätte. End-
lich fange« die ledigen DienffMnscher auch an / klagen aber nicht
über ihre Herren/ sondern über die Frauen / da sollt man seine Wun-
der hören/wieste so »eicoden selben das kr-rckc-n beschreiben können;
die Sopher! sagt: daß ihr Iran mit ihrem Mann so starck eyfece/daß
weder sie/noch ihr Herr die gantze Woche einander nicht anschauen /
viel weniger ein Wort reden dörffen/rc. Nun wieder auf die geschwä-
tzige Narren zu kommen / so km man einen Geschwätzigen nicht ohne
Gefahr vernancn.Ein Schwätziger härt kaum die Sach die ihm ver-
traut ist/sogiesterswicder unter dieLeut aus. EsiA eine verhasste
Sach mnb die Geschwätzigkeit/ das bezeugtdie H. Schl ifft selbsten;
Ein geschwätziger Männin der Stadt ist erfchröcklich und gcfähr-
üch/und der frech istin seiner Rede/den hassetmanbillich/k-cclellc. y.
Und ist sonderlich verhaft bey ihnen / daß sie nemM denen beuten in
LieRede fallen. Dahero ksmnken die Schwätzer tadlende Mäuler-
Einreden/daß sie immerzu sagen: Ja wohl/waS sagt ihr La ? ich weiß
eS/wie es innen und aussen beschaffen ist/man frag nur mich darnmb/
wolt ihr mich anhören/ichkans euch von Anfang bis zum End erzeh-
len d dder sie sagen :Der Herrvergeß seiner Red nicht. Jetzt mahnt
ihr mich recht daran. Ztem/es ist lustig/ wann einer dem andcrn die
Red ins Maul gibt. Oder aber: ich Hab sthon lang darauf gewart/
Md gedacht / der Herr wird auf mein Red kommen; und also läst
«me schwätzige vder tadlende Närrin alles heraus/- was
sie gehört hat.
V

Die
loading ...