Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 37.1912

Page: 121
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1912/0133
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DER PERIEGET HELIODOR

121

Vita Isocratis 839 C. Auf der Akropolis άνάκειται eine
eherne Statue eines παίς κεληχίζων, des Isokrates, ως
ειπόν τι/νες.
— — 839 C. Im Pompeion ήν eine γραπτή εικών des Iso-
krates.
— — 839 D. Auf der Akropolis άνέκειντο Statuen der Mut-
ter des Isokrates Hedyto (zum Namen Keil S. 201,2)
und ihrer Schwester Nako (Keil S. 203, 2). Die erste
παρά την Ύγίειαν νϋν κεΐται μετεπιγεγραμμένη, die zweite
ού σώζεται.
Vita Lycurgi 842 Ε. Die τράπεζαι des Lykurg und seiner
Söhne sind εις ή μας έ'τι σωζόμεναι.
— — 843 C. Άνάκειται δ’ αυτοΰ (des Lykurg) χαλκή εικών
έν Κεραμεικω κατά ψήφισμα έπ’ Άναξικράτους ά'ρχοντος.
— — 843 EF. Der Stammbaum der Nachkommen des
Lykurg steht έν πίνακι τελείω, ος άνάκειται εν Έρεχθείφ.
Ebendort auch εικόνες ξΰλιναι des Lj'kurg und sei-
ner Söhne.
Vita Demosthenis 847 A. Eine Statue des Demosthenes
κεΐται πλησίον τοϋ περιπχοινίσματος καί τοϋ βωμοΰ τών
δώδεκα θεών, υπό Πολυευκτου πεποιημένη, nach 847 D
aufgestellt επί Γοργίου ά'ρχοντος.
— — 847 DE. Eine Statue des Demochares έστίν έν τω πρυ-
τανεία) κτλ., wohin sie vom Markte gebracht worden ist;
dort war sie επί Πυθαράτου άρχοντος aufgestellt worden.
Vita Hyperidis 849 C. Siehe oben S. 119.
Ohne weiteres deutlich sind die beiden Schichten der
Überlieferung 837 CD, 838 B-D, 839 D, 842 E und 849 C.
Überall wird zunächst der Zustand gegeben, den die Vorlage
des für uns unmittelbaren Gewährsmannes der Biographien,
bei den Gräberbeschreibungen also Heliodor, kennt, und
dann das Aussehen der Denkmäler zur Zeit dieses Gewährs-
mannes, den ich X nennen will, selber. Die Schichtung tritt
weiter hervor 838 D und 839 C, wo die Denkmäler mit ήν
eingeführt werden, X sie also nicht mehr gesehen hat, und
an den Stellen 838 D, 839 C, 843 C, 843 E und 847 A, zu
deren κεΐται und άνάκειται das άνέκειντο 839 D in bedachtem
loading ...