Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 37.1912

Page: 233
DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1912/0249
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
233

DIE ARBEITEN ZU PERGAMON 1910-1911.
(Hierzu Taf. XVI-XXXI).

Seitdem zum letzten Male in dieser Zeitschrift ausführ-
lich über die Ausgrabungen von Pergamon berichtet wurde
(XXXV 1910, 345-526), hat das Deutsche Institut wiederum
zweimal während der Herbstmonate 1910 und 1911 in Per-
gamon gearbeitet und dadurch das grosse Werk der weite-
ren Aufdeckung der Attalidenstadt und der Erforschung der
pergamenischen Landschaft in mancher Hinsicht gefördert.
In beiden Jahren lag die Leitung des Unternehmens in den
Händen von W. Dörpfeld, P. Schazmann und A. Ippel. Im
Jahre 1910 nahm ausserdem A. .Conze an der Leitung der
Arbeiten teil und führte daneben mit P. Schazmann eine
besondere Grabung am Meter-Tempel in Mamurt-Kaleh
aus. Bei der weiteren Untersuchung des griechischen Thea-
ters der Akropolis hatte ich in demselben Jahre einen Mit-
arbeiter in dem Architekten L. Haass, Oberlehrer an der
Baugewerkschule in Frankfurt a. Main. Die Vermessung und
Zeichnung der anderen neu ausgegrabenen Bauwerke be-
sorgte wiederum der Architekt des Athenischen Instituts
P. Sursos und die Photographierung der Funde der Pho-
tograph R. Rohrer. Als Vertreter der Kaiserlich Ottoma-
nischen Regierung wohnte Herr A. G. Sophianos, ständi-
ger Inspector des Museums von Pergamon, den Ausgra-
bungen bei.
In beiden Jahren wurde vom September bis November
etwa 10 Wochen lang mit 70-100 Arbeitern gegraben, un-
ter der Aufsicht der bewährten Werkmeister Georgios Para-
skevopulos und Georgios Kosmopulos.
Eine kurze Übersicht über die Resultate des ersten
Jahres konnte schon dem oben citierten ausführlichen Be-
richte über die Grabungen von 1908 und 1909 hinzugefügt
c
ATHENISCHE MITTEILUNGEN XXXVII I 0
loading ...