Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 37.1912

Page: 287
DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1912/0303
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DIE ARBEITEN ZU PERGAMON 1910-1911

287

aus dem II. Jalirli. n. Clir. Die Altäre werden von O. nacli
W. aufgezählt und hinterher zusammen besprochen.
14. Gut erhalten; Br. unten am Profil 0,62, darüber
0,40; H. 1,20. Geschwungene Apices. BH. 0,04-0,045; ZA.
oben 0,105, unten 0,110.
Σελήνη
Κοδρατος
δ επί βωμών.
15. Oberteil abgeschlagen; Br. unten am Profil 0,44,
darüber 0,35; H. 0,92. BH. 0,028; ZA. 0,03.
Κα]πίτων
δαδούχος.
16. Wohlerhalten; Br. unten am Profil 0,60, oben am
Profil 0,56, dazwischen 0,52; H. 0,91. BPI. 0,019-0,022; ZA.
0,018-0,021.
Θεοΐς πασι καί πάσαις
Μαρτιάλι,ος μύστης επ'ι βω-
μών και Τυλλία ύμνηστρία
ή θυγάτηρ.
Ύμνηστρία: vergl. AM. 1910, 459.
17. Oben zerschlagen. Br. unten 0,41, darüber 0,312;
H. 0,68. BH. 0,021-0,023; es ist das Unterteil für AM. XXXV
1910, 452 Nr. 34.
Έρμ)εΐ
Τρ)όιριμος
ιεροφάντης.
18. Dieser Altar war aus drei Stücken zusammenge-
setzt, indem oberes und unteres Profilstück gesondert gear-
beitet waren; jenes fehlt, zwei Dübellöcher oben dienten zum
loading ...