Verein für Badische Ortsbeschreibung [Editor]
Badenia oder das badische Land und Volk: eine Zeitschr. zur Verbreitung d. histor., topograph. u. statist. Kenntniß d. Großherzogthums ; eine Zeitschrift des Vereines für Badische Ortsbeschreibung — 1.1859

Page: 148
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/badenia1859/0162
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
— 148 —

Ich hatte das muntere Waldshut nach Tische verlassen, um
den Abend in Albbruck zu verbringen. Es wäre mir aber-
schwer gefallen, diesen kurzen Weg zu machen ohne Einkehr im
unteren Wirthshause zu To gern, wo ich ehedem so manches
vergnügte Stündlein vom Baume des Lebeus gepflückt. Es ist
ein geschichtlich merkwürdiges Haus; im oberen Stocke hängen die
Bildniße der ehemaligen Einungsmeistcr Trond lin und Ebner
in der alten ächten Hauensteiner Tracht. Lucian Reich hat
uns mit einer schönen Novelle über die Familien dieser viel-
verdienten Männer beschenkt H.
Zu Albbruck noch zeitlich angekommen, machte ich etliche
Besuche — unter lebhaft erwachten Erinnerungen an die seltene
Gastfreundschaft, welche ich einstmals in einer großen Jugend-
bedrängniß auf dem schönen Hüttenwerke gefunden. Der
Abend aber, bis tief in die Nacht hinein, wurde mit alten
Bekannten, zu Ehren des fürstlichen Tages und unseres Wie-
dersehens, nach guthauensteinischer Weise unter Gesang und
Geplauder „fröhlich vertrunken".
Von Albbruck wanderte ich des andern Mittags mit einem
Bekannten, welcher das Ziel seiner Begleitung immer weiter
hinausschob, bis nach Murg, wo wir einkehrten und bei einer
Flasche guten Landweines unsere Herzen erst recht gegen einander
ergossen. Der Himmel lachte so heiter und die Apfelbäume
am Wege hin, welche unter der Last ihrer Früchte beinahe zu-
sammenbrachen, hatten uns mit dem Gefühle eines gesegneten
Jahres so freudig erfüllt!
Noch eine Strecke über Murg hinaus begleitete mich der
gute Mann in feiner Anhänglichkeit; dann zog ich allein dahin,
sonderbar gestimmt und von wechselnden Erinnerungen
umspielt. Es gieng schon gegen Abend — die Landschaft wurde
still und athmete den geheimnißvollen Geist ruhig waltender
Natur. Da erblickte ich durch die Dämmerung das dunkle
Thurmpaar von St. Fridolins Kirche und die Rauchsäulen
von Säckingen.

4) Zn seinen Wanderblüthen (Karlsruhe, 1855) S. 61.
loading ...