Verein für Badische Ortsbeschreibung [Editor]
Badenia oder das badische Land und Volk: eine Zeitschr. zur Verbreitung d. histor., topograph. u. statist. Kenntniß d. Großherzogthums ; eine Zeitschrift des Vereines für Badische Ortsbeschreibung — 1.1859

Page: 425
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/badenia1859/0443
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
42k>

Ueber'm Thore hatte man 1733 ein Gebäude mit Zinnen
errichtet, „zum Schutz wider Marodeurs", es war 4832 bau-
fällig. An seiner Statt erhebt sich nunmehr ein Thorthurm
modernen Styls mit einer durchsichtigen Laterne darauf und
gegen die Ebene hin ist ein Balkon errichtet mit einer Aussicht,
so wunderlieblich, daß jeder Empfängliche sie aufs beste Album-
blatt seines Herzens eintragen wird.
Und wahrlich, den Genuß soll uns die Erinnerung nicht
stören an so manchen trüben Tag in der Geschichte der Ge-
gend, welche jetzt so gartengleich blühend vor uns gebreitet liegt.
O nein, wie im Festschmuck der Siegesfreude glänzt er uns an,
der schöne Garten, wenn wir im Geist und in der Wahr-
heit seine Vergangenheit zusammenfassen.
Einst herrschte hier Volk über Volk, die härteste Knechtschaft.
Aber das Römertum ist vergangen und Kelte und Frank'
und Alemanne haben sich so vermischt, daß dem Altertümler
ganz bange wird, wenn er sie auseinander lesen soll. Dann
kam die Herrschaft des Priestertums und der Waffen-
zunft. Sie hatten ihre Zeit der Berechtigung und thaten ihr
Werk. Darauf kamen andere sociale Mächte und brachen sie
nieder und brachen noch viel mehr.
Und fast schien's, als sei zu viel geschehen. Aber der Erfolg
war: Zerstörung der Kastenherrschaft, Näherung der Volksklassen,
Hebung seiner tiefsten Schichten. Licht und Arbeit zeugen Wohl-
stand, Wohlstand aber Gesittung. So hat uns abermals
dies kleine Stück Vaterlandsgeschichte gelehrt, zur Stütze des schö-
nen Glaubens, woran wir unser Herzblut setzen:
Ern Gott ist's, der die Sonne lenket,
Und unaufhaltsam ist ihr Lauf.
loading ...