Verein für Badische Ortsbeschreibung [Editor]
Badenia oder das badische Land und Volk: eine Zeitschr. zur Verbreitung d. histor., topograph. u. statist. Kenntniß d. Großherzogthums ; eine Zeitschrift des Vereines für Badische Ortsbeschreibung — 1.1859

Page: 461
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/badenia1859/0479
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
461

Landbaue daselbst zu größerer Blüthe gelangen. Und wenn Ge-
werbschulen bisher auch nicht überall die gewünschte Teil-
nahme gefunden, so wäre ein solches Institut in der mittleren Baar,
wo die kleinen Städte so nahe beisammen ligen, gewiß von einigem
Erfolg. Vor Allem aber wird die brausende Lokomotive es sein,
welche regeres Leben und Bewegung in unsere produktenreiche
Gegend zu bringen vermag. Das Eisenerz, welches im Schoße
der Baar sich findet, würde hinreichen, die projektierte Kinzig-
thalbahn bis zum fernsten Welttheil zu verlängern.
Und nun zum Schluffe noch, was der alte Sattler von
unserer Landschaft schreibt. „Von der Grafschaft Asenheim^)
weißt man heutzutage nichts mehr; aber von dem „Baargau"
wisfen die Leute noch, indem diejenigen, welche aus dem Fürsten-
bergischen oder von St. Georgen kommen, nur sagen, daß sie
aus der Baar seien. Diese Leute sind größer und stärker, als
jene in den Gegenden des untern Landes, so daß man wenig
kleine oder schwächliche Personen unter ihnen antrifft, wie an-
derer Orten, weil das Wasser und die Luft daselbst besonders
frisch und gesund sind."

50) Der Thetl der südlichen Baar vom Marienberg über Äsen und Vil-
lingen bis nach St. Georgen hinauf. Sattler, histor. Beschreibung von Wir-
tenberg, H, S. 266.
loading ...