Verein für Badische Ortsbeschreibung [Editor]
Badenia oder das badische Land und Volk: eine Zeitschr. zur Verbreitung d. histor., topograph. u. statist. Kenntniß d. Großherzogthums ; eine Zeitschrift des Vereines für Badische Ortsbeschreibung — 1.1859

Page: 609
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/badenia1859/0627
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
609

geworfen, und Waldshut sah sich in Folge dieses Gefechts von
seiner feindlichen Besatzung verlassen ^).
Seinen Rücken und den linken Flügel seiner Stellung an
der Elz zu decken, hatte Erzherzog Karl die Hilfe des Land-
volks in ausgedehntem Maße in Anspruch genommen. Die Or-
tenauer Land miliz wurde angewiesen, den Rhein von Auen-
heim bis Rastatt zu besetzen. Sie übernahm aber diesen Dienst
noch weiter hinab und that ihn lange Zeit hindurch, denn noch
am 29sten October zogen 200 Ortenauer Bauern durch Mühl-
burg, um auf der Strecke von Forchheim bis Neureuth zu
wachen und zu patrouillieren.
Der Erzherzog hätte gern die nichtösterreichischen Un-
terthanen in reicherem Maße zur Landwehr herangezogen. Der
Landsturmcommandant Feiner erhielt auf sein Anerbieten von
ihm Erlaubniß, „in den nassauischen, badischen und hanau-lich-
tenbergischen Landen", d. h. in der Rheinebene, in weitem Um-
kreis um Offenburg herum, „Freiwillige zur Beschützung des
Vaterlandes aufzufordern"
Das wollte aber nicht recht ziehen, die Landesherrschaften
machten Ausflüchte. Als nun der Erzherzog in directem Be-
gehren von ihnen eine bestimmte Zahl von Milizmännern verlangte,
fügten sich wohl die kleinern und nächst gelegenen gleich, die andern
aber „deliberierten" und „behielten sich freie Hand vor", d. h. sie
warteten ab, ob es an der Elz gut oder schlimm gehe.
Solche Rücksichten kannten die Wackern Gebirgsleute droben
im Elzthal nicht, denen doch das eiserne Würfelspiel dicht vor
den Augen lag. Auf General Kowatowichs Aufruf strömte
die Landmiliz der Herrschaften Kastelberg und Schwarzen-
berg nach ihren Sammelplätzen auf dem Rohrhartsberg und im
Simonswald. Bei Kollnau kam es zum Kamps, die Land-
leute wurden geworfen, viele blieben und manches ihrer Häuser
büßte für den Patriotismus des Eigners. Und dennoch standen

50) Bericht bei den Akten. Breisg. Lcindstände, S. 155.
51) Akten. „Die Landsturmscommandanten hielten sich beim Wiedenwtrlh
Schwend zu Offenburg auf".
Badenia, 1858.

39
loading ...