Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Badische Fundberichte: amtl. Nachrichtenbl. für die ur- u. frühgeschichtl. Forschung Badens — 20.1956

DOI article: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.43787#0118

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
112

Paul Revellio

Taf. 19
1. Kleines Bruchstück Drag. 29 mit dem V-förmigen Motiv und fliehendem Hund oder Hasen
wie Rottweil II Taf. 6, 4 und oft. ■— FO.: Mühlöschle, 1908. — Zeit Vespasians oder Domi-
tians.
2. Kleines Bruchstück mit lanzettförmigem Blatt wie Rottweil II Taf. 6, 1 ff. Ranke mit Pfeil-
spitzenfüllung wie ebenda Taf. 9, 15. — FO.: Mühlöschle, 1908. — Zeit Vespasians.
Nr. 3—12 stammen aus der Villa rustica im Deggenreuschenwald.
3. Bruchstück Drag. 37 mit dem Apollon Dechelette 55, der mehrfach in Blickweiler erscheint, so
bei dem Blickweiler Haupttöpfer (Knorr-Sprater Taf. 23, 1. 2; 24, 1; 74, 6), daneben auch
bei den Meistern der Avitus-Gruppe (Saalburg-Jahrbuch 8, 1934, 169 Textbild Fig. 12; wohl
auch Brigetio Taf. 9, 24 usw.) und bei dem jüngeren Cambo (Knorr-Sprater Taf. 88, 1);
daneben auch vereinzelt in Lezoux (Dechelette a. a. O.). Das Blatt und wohl auch der Eierstab
weisen dagegen auf Cobnertus I in Rheinzabern hin, vgl. Rheinzabern VI Taf. 21, la F; der
Eierstab offenbar identisch mit ebenda Taf. 262, 17. — Alte Inv.-Nr. 954. — Zeit: Zweites
Viertel des 2. Jahrhunderts.
4. Bruchstück Drag. 37 des Satto. Victoria und Säule auf Kranzgewinde wie Delort, Satto 378,
Taf. 7, 708. 465. Arkade wie ebenda 382, Taf. 9. — Alte Inv.-Nr. 955.— Zeit Trajans und
des älteren Hadrian.
5. — 6. Zwei Bruchstücke Drag. 37 des Satto, offenbar derselben Schüssel. Der Kämpfer mit dem
Amazonenschild in dem Medaillon und die das Medaillon umgebenden Blüten wie Rottenburg
Taf. 6, 10. — Alte Inv.-Nr. 957. — Zeit Trajans und des älteren Hadrian.
7. Bruchstück Drag. 37 des F-Meisters in Heiligenberg. Die Ranken und die an Trauben pik-
kenden Vögel wie Rottweil I Taf. 18, 1. 3; Forrer, Heiligenberg Taf. 32, 4. — Alte Inv.-Nr.
952. — Zeit Trajans.
8. Bruchstück Drag. 37, zur spätflavischen südgallischen Gruppe um Mercato, Crucuro u. a. ge-
hörend. Rosette, Hase und Hund wie Rottweil II Taf. 21, 6. 9. — Zeit Domitians.
9. Bruchstück Drag. 37 der Mei cato-Gruppe, schlecht ausgepreßt. Rechts die spendende Victoria
unserer Taf. 17, 3, die übrigen Gestalten undeutlich, ähnlich Fritsch, Großherzogtum Baden
Nr. 205. ■—■ Zeit Domitians.
1C. Bruchstück Drag. 37. Blätterkranz wie unsere Taf. 17, 3. — Inv.-Nr. 951. — Zeit Domitians.
11. Bruchstück Drag. 37 aus Rheinzabern. Medaillon mit dem flöteblasenden Silen Rheinzabern
V S. 48, Nr. 209. -— Zeit: Erste Hälfte des 2. Jahrhunderts.
12. Kleines Bruchstück Drag. 37 des Satto. Vgl. Delort, Satto 382, Taf. 9; Cannstatt Taf. 1, 2.
— Inv.-Nr. 956. ■— Zeit Trajans und des frühen Hadrian.
13. — 14. s. unten unter Amphorenhenkel.
II. Die glatten Sigillaten (Taf. 17, 9. 11)
1. Teller: etwa 11 Stück Drag. 18; 1 Bruchstück mit Strichelrand Drag 31. Unter den Tellern 3
gestempelt: MALL . . . , CAR(IN?) (Taf. 17, 11) und ein dritter nicht sicher lesbar (Taf. 17, 9).
MALL . . . wird zu MALLEDO, MALLIM oder MALLVR zu ergänzen sein, vgl. Brigetio
Taf. 46, 165. 167. 168, Lezoux, Zeit der späten Flavier. — CAR(IN?) dürfte der südgallische
Töpfer Carinus sein, vgl. etwa Schleitheim Taf. 65, 15. — Ob der unlesbare Stempel identisch
ist mit Schleitheim Taf. 67, 64: M.A, vielleicht gleichzusetzen mit dem Banassac-Töpfer Manus,
muß offen bleiben.
2. Bruchstück eines Täßchens mit Strichelrand Drag. 24—25, mittelgroßes Stück.
3. Kleines Bruchstück einer Tasse mit senkrechter Wand Drag. 22—23. Dm. etwa 8 cm.
4 2 Näpfchen Ritterling 9 A mit geknickter, im oberen Teil senkrechter Wand. Dm. etwa 6 cm.
5. Täßchen mit eingekniffener Wand Drag. 27. Kleinere Dm. dürften etwa 7 Tassen haben, eine
9 cm. Dazu ein Bodenstück mit schlecht ausgeprägtem Stempel, vielleicht GERMANI OF, süd-
gallisch, Zeit der Flavier.
6. Bruchstücke von mindestens 11 Schalen Drag. 36 mit Barbotineverzierung auf dem Rand.
Dm. von 7—19 cm.
7. 5 konische Tassen Drag. 33. Dm. etwa 10 cm.
8. 3 Kragenschüsseln Drag. 38 mit horizontal abstehendem Rand.
9. Reibschüssel mit rinnenförmigem Ausguß und Kragen mit Barbotineverzierung.
 
Annotationen