Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
REGESTEN

In den Regesten sind die wichtigsten schriftlichen Belege zur Geschichte der mittelalterlichen Glasmalereien in Ulm,
das bedeutet vorwiegend des Münsters, zusammengestellt. Zeitlich erstrecken sie sich vom späten 14. Jh. bis ins Jahr
1915. Die reichsten Quellen zur Entstehungsgeschichte im 15. Jh. sind in den provisorischen Rechnungsbüchern der
Münsterbauhütte, den sogenannten Hüttenbüchern der Jahre 1417—1421, 1424, 1427—1430, 1430—1432, 1432—1435/39,
1448—1456 und 1500—1518, dem Bestellungsbuch der Baupfleger von 1456—1518, und den Rechnungs- und Zins-
büchern der Pfarrkirchenbaupflege von 1461—1463, 1465—1467, 1469—1472, 1491/92, 1494/95, 1497—1501, 1508/9,
1514/15, 1517/18, 1526/27, 1532—15 39 und 1543—1545 überliefert; ergänzende Nachrichten über die Meister bieten die
Bürgerbücher von 1387—1427, 1428-1449 und 1474—1499, die beiden erhaltenen Steuerbücher der Jahre 1427 und 1499
sowie die Auszüge Neubronners aus den ansonsten verlorenen Jahrgängen 1387—1517. Noch größere Lücken betref-
fen die Stadtrechnungen; die Ratsprotokolle beginnen erst mit dem Jahr 1500. Vergleichsweise umfangreich sind die
Überlieferungen zum Unterhalt der Fensterstiftungen im Lauf der Jahrhunderte, die sich im wesentlichen auf die
Protokolle des Pfarrkirchen-Baupflegeamts sowie knappe Ratsentscheide in Streitfragen stützen. Überdies ist die erste
umfassende Restaurierung und Renovierung der Chorfenster des Ulmer Münsters im 19. Jh., genauer in den Jahren
1868—1872, in einzigartiger Fülle dokumentiert. Die periodischen Reparaturen an den Bessererscheiben, überwiegend
in der ersten Hälfte des 18. und i9-Jh., sind aus den Beilagen zu den laufenden Rechnungsbüchern der von Besseri-
schen Stiftungsadministration, die von 1662 ab bis ins 20. Jh. hinein nahezu lückenlos erhalten sind, hinreichend zu
erschließen; die 1908—1917 durchgeführte Re-Restaurierung Zettlers ist wenigstens in den laufenden Kostenvoran-
schlägen des Münster-Baukomitees dokumentiert.
Im Rahmen des CVMA können die hier veröffentlichten Archivalien nicht in der an sich erforderlichen historisch—kri-
tischen Form, sondern nur als Lesetexte geboten werden. Daher beschränken sich die für ein zureichendes Verständnis
der Texte notwendigen Erläuterungen auf ein Mindestmaß.

ULM, MÜNSTER
In den mit großen Lücken erhaltenen Rechnungen der Mün-
sterbauhütte der Jahre 1417—1518 sind folgende Zahlungen für
Anfertigung, Reparatur und Reinigung von Glasfenstern, aber
auch Materialkauf, Gerüstbau und Zuarbeiten überliefert
(Reg. Nr. 1-34):
1 Ulm 1417 Dez. i 8
Item maister Jacoben dem mauler geben XX gülden von de^ vensters
wegen.
Ulm, StA, A [7077], fol. 21v (Rechnungen der Münsterbauhütte
1417-1421).
Gedruckt in: Rott, 1934, S. 4.
2 Ulm 1418 Nov. 12
Item maister Jacoben maler geben II lib von dem venster %eblet%en [flik-
ken] des^ Bierbruwen.
Ulm, StA, A [7077], fol. 49v (Rechnungen der Münsterbauhütte
1417-1421).
Gedruckt in: Rott, 1934, S. 4.
3 Ulm 1418 Nov. 18
Item wir haben gerechnet mit dem schmid umb die %way fenster und
umb allu Ding bis uff disen hüttigen tag und haben Im geben XV lib
XVIIIß.

Ulm, StA, A [7077], fol. 50 (Rechnungen der Münsterbauhütte
1417-1421).
4 Ulm 141 8 Dez. io
Item Hansen glassergeben von spenlings wegen V lib IIIIß.
Ulm, StA, A [7077], fol. 52 (Rechnungen der Münsterbauhütte
1417-1421).
5 Ulm 1420 Dez. 7
Item Lucas mauler geben IIII lib umb gleser %e machen in da^ huß.
Item maister Jacoben IIII lib hl von gleser %e machen in da^ huß.
Ulm, StA, A [7077], fol. 8iv (Rechnungen der Münsterbauhütte
1417-1421).
Gedruckt in: Rott, 1934, S. 5, 7.
6 Ulm 1420 Dez. 14
Item de^ Schakkans Sun IIß %e drinkgelt (und unmittelbar darun-
ter) Item VIß umb ain glaß in das stüblin.
Ulm, StA, A [7077], fol. 117 (Rechnungen der Münsterbauhüt-
te 1417—1421).
7 Ulm 1421 Jan. i 8
... Pirenstain sol hawen der Ravenstainin venster, da sol man im geben
all wochen ain wochenlon aß ainem andern gesellen und haben im geben
Xß...
Ulm, StA, A [7077], fol. 138V (Rechnungen der Münsterbauhüt-
te 1417—1421).
 
Annotationen