Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Ebers, Georg [Gefeierte Pers.]
Aegyptiaca: Festschrift für Georg Ebers zum 1. März 1897 — Leipzig, 1897

DOI Seite / Zitierlink: 
https://doi.org/10.11588/diglit.7#0017
Überblick
loading ...
Faksimile
0.5
1 cm
facsimile
Vollansicht
OCR-Volltext
Bondi. Gegenseitige Kuli me i η fi ¡isse (luv Ägypter und Semiten. ■ 7

schilf bestand en en Teichen (Berach. 44b, Kethub. 105b), eine im Meere
mit zwei Flossfedern (B. b. 73b). Er wurde eingesalzen (Tamid 32b),
■ und Ben Sira sagte von ihm: t/bsnb ïTOBto byrò son 'SWö ttì*fra rbe/n xò
)Snj nn TO ÍJQK1 »S3 fpn*fct S^S „Ziehe die Haut des Fisches G. nicht
von den Kiefern an ab, damit sie nicht verderbe, sondern brate ihn
(im Ganzen) und verspeise ihn mit 2 Kuchen•'• (Sanli. 100b; nach Levy,
Neuhebr. Wörterbuch I, 331 auf Grund von Aruch ed. pr.). In der
naheliegenden Annahme, SJT^J auf ibi „Haut" (ifi^,, SL•., auch „Leder")
zurückzufahren, wird man durch letzteren Ausspruch nun besonders
bestärkt.

In der Stelle vom Schuster, der nur :ï~t?£« „Leder" zu beissen hat,
möchte mau geneigt sein, ein auf den gleichnamigen Fisch Bezug
nehmendes witzelndes Wortspiel des alten Schreibers zu sehen.
 
Annotationen