Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Das freundliche Entgegenkommen.

„Wo lauffst denn hin, Bärbele?" — „Zum Herr Oberamt-
mann, er will heut zur Bierschau komma, und da hat d' Frau
Wirthin gsagt, i soll ihm sreundli eutgega gau."

Kirngespinnste.

Wie doch die Menschen eine Freude haben, sich und Andere
um ihre Freuden zu bringen!

Nachbars Fritz eilt mit ungezähmtem Jubel zu Valentin und
seinen übrigen Gespielen und entdeckt das Geheimniß von den
Nikolausgaben und Christgeschenken; und daß er nun auch ganz
zuvcrläßlich wisie, daß sein neugebornes Schwesterchen und alle
kleinen Kinderchen nicht auf den Bäumen gewachsen und von
den Engeln abgepflückt und den Müttern geschenkt worden seien.
— Ha, wie die Knaben die Ohren spitzen und dann in die
Hände klatschen und über die Offenbarung jubeln! aber ihr
Hochgenuß an den natürlichen Gaben, ihre Freude zu den klei-
nen Engeln ist auch dahin.

Fast mit derselben Freude, mit demselben Jubel entdeckt der
früh entblödete Jüngling seinen Genossen, wie er nun gewiß
wisie, Christus sei nicht Mensch geworden, sondern — gewesen,
und also sei auch Maria, seine hochgebenedeite Mutter, keine
unbefleckte Jungfrau; und seine, wie auch ihre Geliebten und
alle für Engeln und Göttinnen gehaltenen und angebeteten
Mädchen, alle, alle seien nur — pure Menschen, die wie sie
hungern und dursten.

Hochauf merken die Jünglinge und jubeln und frohlocken
zusammen, wie über einen ungeheuren Fund — die armen Thoren!
jubeln über den eingestürzten Himmel, über ein niedergehageltes
Blumenfeld!! —

Mit spielendem Ernste raisonnirt ein weitgereister Einkömm-
ling seinen Mitbürgern die Thorheit (wie er sie nennt) auf-
opfernder Liebe und Treue gegen Fürst und Vaterland vor,
Image description

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Lakonische Münchener Firma" "Das freundliche Entgegenkommen"
Weitere Titel/Paralleltitel
Serientitel
Fliegende Blätter
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Beschilderung
Besuch
Beamter <Motiv>
Speise <Motiv>
Fensterladen
Milchhandel
Kuh <Motiv>
Weibliche Angestellte <Motiv>
Übergewicht
Selbstständigkeit
Bestechung
Karikatur
Kontrolle
Frau <Motiv>
Klein- und Mittelbetrieb
Gaststätte
Satirische Zeitschrift

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Reproduktionstyp
Digitales Bild
Rechtsstatus
Public Domain Mark 1.0
Creditline
Fliegende Blätter, 16.1852, Nr. 363, S. 22
 
Annotationen