Fliegende Blätter — 40.1864 (Nr. 965-990)

Seite: 45
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb40/0049
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Die Schleifsteine,

45


. .. Wfim wir unsre jungen Leute mehr in unsre Famckenkrerse

Rector: „Mein Herr Collcga, wie wäre es, benehmen könnten, und überhaupt durch

zögen, damit sie, wenn sie einmal die Universität verladen, sich auch rn der -reu -

- ab" "i" T-». -* " Sd,“ff‘,i"en

Der Pfarrer und feine Bauern.

Eginhard und Emma.

Ein Fastnachtschwank in Bildern.

! Der Pfarrer stand mit christlich fromnrcnr Grimme
Vor seinen Bauern. Donnernd war die Stimme,

Womit er schalt auf ihr unmenschlich Saufen,

; Das Fluchen, Lästern, Spielen und das Raufen.

! Draus wird er weich; er faltet seine Hände
- Und bittet flehentlich: „Bedenket doch das Ende!
j Wenn einst der Herr mich fragt: Wo sind die Schafe mein,

! Die ich Dir anvertraut?" — so muß ich stille sein! —
Und fragt er andermal: „Die Schafe, die mir eigen,

! Wo sind sie?" — muß ich nicht zum andern male schweigen? —

, — Und fragt zum dritten er: „Wo sind die Schafe meine?" —
Was muß ich sagen nun? 's sind Schweine, Herr! 's sind

Schweine!"

1) Carolus Magnus kroch in's Bett,
Weil er sehr gern geschlafen hätt'.
Objekt
Titel: Fliegende Blätter
Detail/Element: "Die Schleifsteine" "Eginhard und Emma"
Künstler/Urheber: Busch, Wilhelm  i
Inv.Nr./Signatur: G 5442-2 Folio RES
Aufbewahrungsort: Universitätsbibliothek Heidelberg  i
Schlagwort: Satirische Zeitschrift  i
Vater <Motiv>  i
Karikatur  i
Annäherung  i
Egenhard und Emma  i
Bett <Motiv>  i
Student <Motiv>  i
Kaiser <Motiv>  i
Schlaf <Motiv>  i
Tochter <Motiv>  i
Krone <Motiv>  i
Reichsapfel  i
Hochschullehrer  i
Karl <I., Heiliges Römisches Reich, Kaiser>  i
Sorge  i
Herstellungsort: München  i
Bildnachweis: Fliegende Blätter, 40.1864, Nr. 970, S. 45
Aufnahme/Reproduktion
Urheber: Universitätsbibliothek Heidelberg  i
HeidICON-Pool: UB Fliegende Blätter  i
Copyright: Universitätsbibliothek Heidelberg
Bild-ID HeidIcon: 144652
loading ...