Fliegende Blätter — 75.1881 (Nr. 1875-1900)

Page: 57
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb75/0061
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Bestellungen werden in allen Buch- und Kunst- Preis des Bandes (26 Nummern) Jt 6.70. Bei direktem

Handlungen, sowie von allen Postämtern und 'M Bezüge per Kreuzband: für Deutschland und Oesterreich ^

Zeitungs-Expeditionen angenommen. -*-* ^ 7.50, für die anderen Länder des Weltpostvereins

Erscheinen wöchentlich ein Mal. Einzelne Nummer 30 ^.

„Kl erd er milchen Leite!"

(Anne Krimminalgeschichde vom bangsionirtcn Schnnkdarm Meisgen.)

„Ja, ja, das is ccne von mein' scheensten Ärinnerungen,
här'n Se, ivie ich dazumal in den fufziger Jahren nach Drüsen
zur Vogelwiese kani. O jemersch! war das ä Vcrgniegen, na,
ich danke, aber erzehl'n muß ich Sie's doch!

Mer hadden in Budclwitz än bedriegerischen Schbitzbuwcn
von Falschminzcr verarrethiert, und ich als dazumaliger Bohlezci-
diener sollt'n in's Dräsner Bezärksgcricht schassen. Nu war
zu der Zeit die Dräsner Vogelwieseuwoche im scheensten Gange
und da hädde mei' Schaff, der Harr Bärgcrmcestcr, die Reese
for sei Lü'm gärnc sälwer gemacht, dann bei ü Amtsgeschäft
konnde doch de Frau Bärgcrmeestcr'n nich mit! — Zum
dausendsten Glicke for mich hädde er awer 'n Häxenschuß im
Kreize und da kam nu das Geschäft in mei Rässort.

Frieh ging die Reese fort. In der Recsewonne gab ich
meiner Frau noch än Abschiedskuß, was sonst bei än Bohlezei-
mann nich Mode is und se war ooch so sehre dricwer ver-
dutzt, daß sc dadruff gar nischt erwiederte, was icwrigens ihre
schwache Seide nich is.

Zwce Schdnndcn mußt' ich nu mit mein' Jnkulbaden in
än Schbitzbnwenkubbee mit der Bahne fahren. 'S war im
August und änne schräcklichc Hitze; mei Jnkulbade aber —
das Märkte ich gleich — schbekclicrtc dadruff, daß ich einschlafen
ivärde: er machte nämlich so ü langweiliges eensäldiges Gesicht,
daß ich egal gähnen mußdc, wenn ich's änne Zeit lang bc-
trachden dhat. Hm, dacht' ich, du wärscht ü Geschbrüch
mit dem Kärlc anfangcn. „Här'n Sc, fragt' ich'n, ha'm
Sic ooch Famiclige?" O jemersch, da fing der Münsch
ärscht an zu heilen und hcrnnchens erzchlt' er mcr, daß er
jetzt änne Frau und sieb'n arme Wärmer hädde, fimfc
wär'n geschdorwen und das wäre nu ooch schon seine dridde
Frau, und die hädde ooch schon zwce Männer begrawen. Und
wie er nu die särchderliche Familgengeschichte änne halwe

Schdundc lang ausgemalt haddc, da zog's mcr doch, weeß
Knebbgen de Oogen zu. Här'n Sc, sinn Sc nu schtillc!
sagde ich fix und dadruff setzde sich mei Schbitzbnwe in änne
Kubbee-Ecke und fing balde ganz gcmiedhlich an zu schnarchen,
als wenn er derheeme bei mir uff'n Kannebee liegen dhädc.

Bei dem Gedanken an mei Kannebee icwerfiel mich änne
schlüchdc Laune. Der Kärl schlief wie ü Mormeldhier unb ich,
der Bohlizcidiencr Meisgen, mußdc mit änner iewcrmünnsch-
lichen Anschträngung de Oogen liffbchalden. Nee, das ging
nich, ich weckte den Menschen liff. „Här'n Sc, sagt' ich, wenn
Sie jetzt leichtsinnig schlafen, hernachens können Se die Nacht
im Gefängnisse kccn' Schlaf finden, und das is ü schräcklicher
Zuschtand." „„So?"" meende der Rischtnntz, „„sind Sc ooch
ämal drinnc gewäs'n?"" Der eensältige Witz fuhr mcr nadierlich
sehre in de Nase, awer ich war schtille, denn mit so än
Mäuschen därf mcr nu ecinal kcc menschenfrcindliches Wort
reden. Mei' Gefangener awer zog sich sein Rock aus und
verfiel hernachens.wieder in Schlaf. Ich dummer Kerl hädde

8

Werk/Gegenstand/Objekt

Titel

Titel/Objekt
"Kleeder machen Leite!"
Weitere Titel/Paralleltitel
Serientitel
Fliegende Blätter
Sachbegriff/Objekttyp
Grafik

Inschrift/Wasserzeichen

Aufbewahrung/Standort

Aufbewahrungsort/Standort (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Inv. Nr./Signatur
G 5442-2 Folio RES

Objektbeschreibung

Maß-/Formatangaben

Auflage/Druckzustand

Werktitel/Werkverzeichnis

Herstellung/Entstehung

Entstehungsdatum
um 1881
Entstehungsdatum (normiert)
1876 - 1886
Entstehungsort (GND)
München

Auftrag

Publikation

Fund/Ausgrabung

Provenienz

Restaurierung

Sammlung Eingang

Ausstellung

Bearbeitung/Umgestaltung

Thema/Bildinhalt

Thema/Bildinhalt (GND)
Karikatur
Satirische Zeitschrift

Literaturangabe

Rechte am Objekt

Aufnahmen/Reproduktionen

Künstler/Urheber (GND)
Universitätsbibliothek Heidelberg
Reproduktionstyp
Digitales Bild
Rechtsstatus
Alle Rechte vorbehalten - Freier Zugang
Creditline
Fliegende Blätter, 75.1881, Nr. 1882, S. 57
loading ...