Galerie Fischer <Luzern> [Editor]
Mobiliar der Mme Charles Rubner, Paris: Waffen, Rüstungen, Schwerter, Feuerwaffen ; Zinnsammlung L., Wien: bedeutende Zunftzeichen und -gefässe des 16., 17., 18. Jahrhunderts, Kannen, Platten, Teller ; Gemälde eines Zürcher Sammlers ... ; [26., 27., 30., 31. August - 3. September 1938] — Luzern, 1938

Page: 25
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fischer1938_08_26/0035
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
364. Wappenscheibe des Hans Balthasar Keller, Landschreiber im Rheintal, und
der Frau Regula Landolt, syn Ehegemahl, 1714.

Siehe Anzeiger Nr. 76*. Höhe 31 cm; Breite 19,5 cm.

365. Wappenscheibe des Philippus Schardt zu Oberelsenheim, 1620, mit Darstellung
des Jüngsten Gerichts.

Siehe Anzeiger Nr. 56*. Höhe 32 cm; Breite 19,5 cm.

366. Scheibe des Hans Bätschart, des Rats zu Schwyz 1593, mit Darstellung der
Kreuzabnahme Christi.

Siehe Anzeiger Nr. 35*. Höhe 32 cm; Breite 20,5 cm.

367. Wappenscheibe der Zunft zum Engker (Anker), 1604. Beidseitig des Wappens zwei
Frauenfiguren: die Justitia und die Wahrheit, oben Segelboot von fünf Männern
gezogen, und Inschrift: „Gott allein die Ehr", unten zwischen Putten und Kriegern
Schriftband: „Der Zunfft zum Engker Wappen 1604".

Siehe Anzeiger Nr. 46* und Rackham Abb. 13**. Höhe 42 cm; Breite 32,5 cm.

Siehe Abb. Tafel 13.

368. Wappenscheibe des Mathias Stöffelin des Bestehendigen Regimentz der
Herren XV ward Oberherr uff dieser Stubben, 1603. Beidseitig des Wappens die Justitia
und die Wahrheit, oben symbolische Darstellung der Eintracht.

Arbeit des Zürcher Glasmalers Bartholomäus Lingg (Lingk).

Siehe Anzeiger Nr. 44*. Höhe 46 cm; Breite 35 cm.

Siehe Abb. Tafel 13.

369. Wappenscheibe des Wolffgang Schötterlin, der Jünger dieser Zeitt Zunfft
Meister anno 1604. Beidseitig des Wappens je eine stehende entblösste Frauenfigur
mit symbolischer Darstellung, oben arbeitende Bürger. Arbeit des Zürcher Glas-
malers Bartholomäus Lingg.

Siehe Anzeiger Nr. 45*. Höhe 37,5 cm; Breite 27 cm.

Siehe Abb. Tafel 12.

370. Standesscheibe der Stadt Zürich. Zwischen Doppelwappen, Datierung 1557,
das Reichswappen mit Krone; seitlich je ein stehender Löwe, der eine mit Banner.
Arbeit des Karl v. Egery.

Siehe Anzeiger Nr. 20*. Höhe 42 cm; Breite 31 cm.

Siehe Abb. Tafel 12.

371. Standesscheibe von Luzern 1575, mit biblischer Darstellung: Christus am Oel-
berg und der hl. Leodegar.

Siehe Anzeiger Nr. 31*. Höhe 30,5 cm; Breite 21 cm.

372. Wappenscheibe des Klaus Dudle und Anna Schuruw sin Ehwib, 1629, Krieger
mit Steinschlossflinte und Schwert und Frau mit Silberbecher, einen Trank anbietend.
Siehe Anzeiger Nr. 50*. Höhe 31 cm; Breite 20,5 cm.

373. Allianzscheibe des Walter Reyss und Marie Reyss, Anno 1620, mit Darstellung
der Offenbarung Marias im Tempel.

Siehe Anzeiger Nr. 55*. Höhe 31,5 cm; Breite 20 cm.

374. Wappenscheibe des Hauptmanns Lienhart Büöller, der Zyt Lantschryber
zu Schwytz, 1616.

Schweiz, um 1616. Höhe 32 cm ; Breite 21 cm.

375. Allianzscheibe des Heinrich Abegg von Rüschlikon und Barbara Nägelin
sin Ehgemahel, im obern Feld Darstellung einer Weinernte.

Schweiz, um 1600. Höhe 30,5 cm; Breite 20 cm.

5

25
loading ...