Hartlaub, Gustav Friedrich
Bewußtsein auf anderen Sternen?: Ein kliner Leitfaden durch die Menschheitsträume von den Planetenbewohnern — Basel, 1950

Page: 64
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hartlaub1950/0066
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
des Menschen" im angedeuteten Sinn und seine Gleich-
stellung mit zahllosen anderen Wesen im All zwar nicht
durch ein neues Argument gefördert, aber ebensowenig be-
droht sein. Weder von einer Bestätigung, noch von einer
Widerlegung kann die Rede sein. Wer nur an die Materie
glaubt (ein Begriff, der heute freilich an Handgreiflichkeit
mehr und mehr zu verlieren scheint), wer vermeint, Leben,
Seele und Geist stellten nur Verfeinerungen des Materiellen
dar, den wird auch die Vorstellung nicht beirren, daß derselbe
Prozeß nicht nur auf unserer Erde, sondern noch an un-
zähligen anderen Punkten des Kosmos sich vollzieht. Und
wer meint, daß Gott erst wird, daß etwa die Anlage zu ihm
erst auf dem Wege von jener „rohen" Stofflichkeit über das
Leben, das Seelische, das Geistige zum Übergeistigen empor-
steigt, den sollte die Wahrscheinlichkeit nicht wankend
machen, daß dies Werden auch auf anderen Weltkörpern
sich entfaltet, ja hie und dort vielleicht bereits höhere Be-
wußtseinsstufen erreicht hat. Wer aber endlich an einen
allwissenden und allmächtigen Schöpfer glaubt, einen, der
vor aller Schöpfung, in ihr und nach ihr zeitlos da ist, den
darf auch nicht die so ungeheuer erweiterte Schöpfungs-
bühne eines auf zahllose Welten verteilten Lebens und Be-
wußtseins beirren.

Es sollte ihn, selbst als Christen im Sinne des engeren
Glaubensbekenntnisses, auch nicht der Gedanke stören, daß
Gott, wenn er der Menschheit auf unserer kleinen Erde den
Erlöser geschickt hat, vielleicht auch auf anderen Sternen
sein Heilswerk verrichtet — falls die Wesen dort einer solchen
Gnade bedürftig sind.

Vielleicht, während wir uns solchen Menschheitsträumen
hingeben, wird auch an anderen Pünktchen des Welten-
raums etwas ähnliches gedacht — wenn auch in einer uns
unvorstellbaren „Sprache". Vielleicht wird auch auf einem
uns unsichtbaren Fixsternbegleiter, viele Lichtjahre von

64
loading ...