J. M. Heberle (H. Lempertz' Söhne); Falck, Moritz [Oth.]; Osterwald, Georg [Oth.]
Catalog ausgewählter Kunstsachen und Antiquitäten aus dem Nachlasse der Herren Constantin Raderschatt in Köln, Banquier Moritz Falck in Einbeck, Prof. Georg Osterwald in Köln, sowie aus den Sammlungen des Herrn Oberst-Lieutenant Freiherrn R. von Mansberg zu Dresden etc. etc. ... : Versteigerung zu Köln, den 9. bis 15. Juli 1885 — Köln: J.M. Heberle (H. Lempertz' Söhne), 1885

Page: 86
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/heberle1885_07_09/0108
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
86

Textil-Arbeiten.

Textil-Arbeiten.
1291—97 Eine Serie von sieben Wandteppichen, deutsche Ar-
beit, Mitte XVI. Jahrhundert. Dieselben zeigen in äusserst
interessanten, theils sehr figurenreichen Compositionen nach
Beham, prächtige Profandarstellungen, als: Krönungsscene, Fecht-
und Faustspiele, die verschiedenartigsten Handarbeiten, dabei
Sticken, Buchschreiben etc., die 7 Werke der Barmherzigkeit,
Liebesdarstellungen, Kriegsscenen etc. Die äusserst charakteris-
tischen Darstellungen, mit hohem culturhistorischen Interesse,
spielen sich vor landschaftlichen Hintergründen ab. Heber den
einzelnen Bildern die Figuren der Planeten mit ihren betreffen-
den Attributen, überragt von betreffenden zweizeiligen Sprüchen
--. mit den Jahreszahlen 1547, 1548 und 1549. Aeusserst interes-
sante und bemerkenswerthe Serie. Vgl. des Nähern darüber die
dem Catalog beigegebenen photolithographischen Abbildungen.
Höhe eines jeden 188, Breite 98 Cent. 7 Stück.
1298—1301 Serie von vier flandrischen Gobelins aus der Zeit
Louis XIV. Sämmtliche Stücke mit Waldlandschaften, durch
die sich als Staffage verschiedene Jagden ziehen. (Die Figuren
ca. 80 Cent. hoch). Gute Ausführung in vorherrschendem Grün.
Höhe 360, Breite 600, 310, 280 und 220 Cent.
1302 Grosser flandrischer Gobelin in vorherrschendem Blau und
Grün mit weitausgedehnter Waldlandschaft, in der Hirschjagd;
im Hintergründe schlossartige Gebäude. Die breite Bordüre aus
Frucht- und Blumenranken gebildet.
Höhe 360, Breite 500 Cent.
1303 Grosser Wandteppich. Das Mittelfeld zeigt in einer Compo-
sition von vier Figuren Christus, der Maria Magdalena als Gärt-
ner erscheinend. Ringsum zieht sich eine breite Bordüre mit
Fruchtranken etc.
Höhe 205, Breite 280 Cent.
1304 Alter persischer Teppich von reicher und schöner Musterung,
mit Rosetten, Blumen etc.
Länge 250, Breite 140 Cent.
1305 Antipendium mit überaus reicher Blumen- und Arabeskenver-
zierung in Silberbouillon auf rother gemusterter Seide. Styl
Louis XIV.
Länge 293, Breite 90 Cent.
1306 Himmeltuch, blaugrüne Seide, besäet mit Sternen; in der Mitte
das Auge Gottes, umgeben von Strahlenkranz, in hocherhabenem
Gold- und Silberbouillon.
Länge 250, Breite 248 Cent.
1307 Kasel, rothe Moireeseide, reich gestickt mit schön gezeichneten
Arabesken in weisser Seide.

1308 Kasel, ähnlich.
loading ...