Jacob Hirsch <München> [Editor]
Auctions-Catalog einer bedeutenden Specialsammlung Griechischer Münzen von Hispania, Gallia, Italica, Sicilia, Carthago aus dem Besitze eines nordischen Sammlers: Anhang: Römische Goldmünzen, Numismatische Bibliothek des Herrn Arthur Löbbecke in Braunschweig ; ... öffentliche Versteigerung ... Montag, den 28. Mai 1906 u. ff. Tage (Katalog Nr. 15) — München, 1906

Page: 24
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/hirsch_jacob1906_05_28/0026
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
— 24 —

280 Nuceria Aifaterna. Nach 308 v. Chr. Oskische Aufschrift um einen- jugendl. männ-

lichen Kopf mit langem Haar L; dah. kleiner Delphin 1. Rv: Nackter Jüngling
stehend 1., ein 1. schreitendes Pferd am Zügel haltend, in der L. ein Scepter.
B. M. C. 2. Mm. 19. gr. 7,12. M. Didrachme. sehr schön und s. selten.

Abgebildet Tafel II.

281 Jugendl. männl. Kopf 1. ähnlich wie vorher. Rv: Oskische Aufschrift. Hund eine

Spur verfolgend r. B. M. C. 9. Mm. 15. gr. 2. JE. Hübsche grüne Pat., s. schön.

282 Phistelia. ca. 380—jjo v. Chr. Kopf der Hera mit flatternden Haaren fast von vorn.

Rv: 8I*TI/W Campanischer Stier nach 1. schreitend, i. A. Delphin 1. B. M. C. 2.
S. 827. Mm. 18. gr. 7,36. M. Didrachme. Av: s. g., Rev. s. schön und selten.

283 Jugendl. Kopf ohne Hals von vorn. Rv: £IW~RI8 Delphin, Getreidekorn, Mies-

muschel. B. M. C. 4ff. S. 835. Mm. LI. gr. 0,62. M. Obol. s. schön.

284 Suessa Aurunca. ca. 313 — 268 v. Chr. Beiorb. Apollokopf r., dah. Beiz. Trophäe.

Rv: vTVE^ANO (i. A.) Nackter Reiter mit Spitzhut 1., ein zweites Pferd mit sich
führend ; in der L. hält er einen Palmzweig mit herabhängender Tänia. B. M. C. 1/8.
Variante. Mm. 20. gr. 6,98. M. Didrachme. schön und selten.

285 ^VEaTANO Beiorb. Apollokopf 1., dah. N Rv: Campan. Stier r., bekränzt von Nike;

unter dem Bauche des Stieres \1 ■ B. M. C. 11. Mm. 17. gr. 7,08. JE. Trefft,
grüne Pat., vorzügl.

286 Derselbe Typus mit der Aufschrift i A. des Rev. und O hinter dem Apollokopf.

B. M. C. 14. Mm. 20. gr. 4,83. JE. Schöne graue Pat., s. schön.

287 Nach 268 v. Chr. Pallaskopf im corinth. Helm 1. Rv: vTVE^ANO vor Hahn stehend r.,

dah. Stern. B. M. C. 17. Mm. 20. gr. 6,5 JE. Pat., schön.

288 Kopf des Hermes 1. mit Petasus Rv: ^TVE^ANO Löwenwürgender Heracles r., zwischen

den küssen Keule. B. M. C. 18. Mm. 21. gr. 7,7. JE. Hübsche dunkle Pat., schön.

289 Teanum Sidicinum. ca. 300—26S v. Chr. Kopf des jugendl. Heracles in der Löwen-

haut r., dah. Beiz. Prora (?) r. Rv: flVN/VF (i. A.) Nike auf einem Dreigespann
galoppirend 1. B. M. C. 4/5. Mm. 21. gr. 6,86. M. Didrachme. Stark oxydirt,
sonst schön und sehr selten.

290 flVN/VIIT Rv: Beiorb. Apollokopf 1.; das Haar ist am Nacken geknotet. Rv: flVNDHI

(i. A.) Campanischer Stier r., darüber Leier. Berk Mus. 5. Mm. 20. gr. 6,84. JE.
Treffl. blaugrüne Pat., s. schön und selten.

291 Beiorb. Apollokopf 1., dah. O Rv: flVNA7/T (i. A.) Campan. Stier r , bekränzt von

Nike; unter dem Bauche des Stieres Pentagramm. B. M. C. 11. Mm. 20. gr. 6.03.
JE. Feine grüne Pat., s. schön.

292 Nach 268 v. Chr. Pallaskopf im corinth. Helm 1. Rv: TIANO vor Hahn stehend r.;

dah. Stern. B. M. C. 17. Mm. 18. gr. 6. JE. Pat., s. g.

Campanisch-Römische Prägungen.

(B. = Babelon E., Monnaies de la Republique Romaine. 2 Bde. Paris 1885/86.)

293 Mit Aufschrift ROMANO- ca. 342 —317 v. Chr. Behelmter bärtiger Marskopf 1., dah.

Eichel mit Blättern. Rv: Gezäumter Pferdekopf r., dah. Aehre. Berk Mus. 67.
B. 4. Mm. 19. gr. 6,96. JR. Didrachme. sehr gut.

294 Pallaskopf im corinth. Helm mit Busch r., darunter R und hinter dem Busch acht-

strahl. Stern. Rv: . . M/V ■ Gezäumter Pferdekopf 1. Berk Mus. 91/94. Vergl.
B. 5. Mm. 16. gr. 6,57. JE. Braune Pat., s. g.

295 Beiorb. Apollokopf 1. Rv: Pferd r. sprengend, darüber achtstrahl. Stern. Berk Mus. 45.

Mm. 20. gr. 7,3. ^-R. Didrachme. Av. s. g. Rev. s. schön.
loading ...