Mitteilungen des Württembergischen Kunstgewerbevereins — 1907-1908

Page: 3
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/mwkgv1907_1908/0009
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
3

AUS DEM WÜRTTEMBERGISCHEN
□ KUNSTGEWERBEVEREIN. □

Durch Beschluß des Ausschusses soll im Laufe des
Monats Dezember eine

Verlosung wertvoller kunst-
gewerblicher Gegenstände

4

an die Vereinsmitglieder stattfinden. Zum Ankauf solcher
sind FÜNFTAUSEND MARK ausgeworfen. Die Auswahl
der Gewinne erfolgt durch die artistische Kommission.
"Wir ersuchen zu diesem Zweck unsere Mitglieder, hiefür
geeignete kunstgewerbliche Gegenstände, neuen Ursprungs,
die in Württemberg hergestellt sein müssen, beim Sekre-
tariat anzumelden — mit Wertangabe — und bis 25. No-
vember in unserem Vereinslokal abzuliefern. Aus den
eingesandten Gegenständen werden die Gewinne ausgesucht
und mit einer Anzahl anderer hervorragend schöner
Objekte, soweit es unsere Räume erlauben, während des
Monats Dezember ausgestellt.

"Wir bitten um recht rege Beteiligung.

Die diesjährige Generalversammlung des Vereins
findet Dienstag den 26. November abends 7 Uhr statt,
in Verbindung mit einem Vortrag des Herrn Direktor
Dr. Chr. Scherer (Braunschweig) über

Die Kunst der Elfenbeinschnitzerei
in Vergangenheit und Gegenwart,

auf den wir hiermit besonders aufmerksam machen.
Scherer ist eine anerkannte Autorität auf dem Gebiet der
Elfenbeinkunst. Für seinen Vortrag müßten sich unsere
Mitglieder in großer Anzahl frei machen.

0

cro

o o
o

Der diesmaligen Nummer der „Mitteilungen" liegt die neue
ebührenordnung für das Kunstgewerbe bei, die wir der be-
sonderen Beachtung unserer Mitglieder empfehlen.
loading ...