Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Anhalt. Baden. Bayern.

15

367 Linie Dessau. Leopold Friedrich. Doppeltaler 1843. Schw. 7. Vorzügl. erh.

368 Doppeltaler 1846. Schw. 7. Vorzügl. erh.

369 Taler 1858. Schw. 8. Vorzügl. erh.

370 Taler 1863. Vereinigung. Schw. 9. Stplglz.

371 Taler 1866. Schw. 10. Vorzügl. erh.

372 Friedrich. 20 Mark 1875. Re. 1. Stplglz.

373 2 Mark 1876. R. 1,1. Stplglz.

374 Friedrich II. 5 Mark 1914. Silb. Hochzeit. R. 26,2. Von poliertem Stempel.

375 3 Mark 1914 a. gl. Anlass. R. 51,2. Von poliertem Stempel.

376 Kaden. Christoph. Goldgulden o. J. St. Peter über d. gevierten Wappen. Ks.:
Vier Wappen zwischen d. Winkeln e. Lilienkreuzes. Bally 23. Soothe 880. S. g. e.

:,377 K Taler 1519. Brustb. 1. mit Barett. Ks.: Geviertes Wappen. Bally 91 (als Co-

pic). Bcrst.—. Schön.
378 Bernhard. Linie. Ludwig Wilhelm. Medaille 1704 a. d. Sieg bei Höchstädt.

Die Medaillonbilder d. Prinzen Eugen, Ludwig Wilhelms u. Marlbosroughs. Ks.:

Liegender Flussgott. Mit Randschr. B. 1142. Berst. 131. 45 mm. 29 gr. Schön.
*379 Ernestinische Linie. Carl II. Guldentaler 1575. Geviertes Wappen m.

bad. Mittelschild, darüber 1575 Ks.: MAX1MILIANI + 1M + AV+P-1-F + DECRE +

Gekr. Doppeladler. B.—. S. g. e.
*380 Friedrich VI. Goldener ovaler Gnadenpfennig o. J. (v. G. Pfründt). Brustb. r.
Ks.: Merkurstab m. Hut, umwunden von zwei Schlangen, davor gekreuzte Füll-
hörner. Archiv 1923/24 Nr. 2. Berst. 223. 48/41 mm. 28,1 gr. Mit Tragoese. Vor-
zügl. erh.

381 Carl Wilhelm. Ducat 1737. Ohne Umschrift. Wappen m. Schildhaltern. Ks.:
Schrift in Kartusche. B. 348. Berst. 256. S. g. e.

382 Carl Friedrich. 12 Kreuzer 1750. Gekr. neunfeld. Wappen. Ks.: Wertangabe. Bally
396. S. g. e.

383 Leopold. Rheingoldducat 1832. Kopf r. Ks.: Wappen zw. Zweigen. B. 790. Bcrst.
389 a. Vorzügl. erh.

384 Rheingoldducat 1844. Wie vorher. B. 876. Vorzügl. erh.

385 Doppeltaler 1844. Carl Friedrich-Denkmal. Schw. 12. Schön.

386 Silb. Dickabschlag des Gedenkkreuzers 1844. Kopf r. Ks.: Carl Friedrich-Denkmal.
B. 883. Stplglz.

387 Friedrich. Gulden 1857 a. d. Münzbesuch. Schw. 40. Vorzügl. erh.

388 5 Mark Gold 1877. Re. 126. Stplglz.

389 5 Mark 1898. R. 27,3. Stplglz.

390 5 Mark 1901. R. 27,3. Von poliertem Stempel.

391 2 Mark 1876. R. 2, 1. Von poliertem Stempel.

392 Friedrich II. 5 Mark 1913. R. 27,9. Von poliertem Stempel.

393 Bayern. Wilhelm IV. und Ludwig X. Sechser 1536. 2 Wappen. Ks.: Löwcn-
schild. Witt. 249 a, f. Schön und s. g. e. 2

*394 Wilhelm. Vergoldete Porträtmedaillc 1572 (v. V. Maler). Geharn. Brustb. r. Ks.:
Zweif. behelmtes Wappen. Witt. 559. Habich S. 200. 35 mm. 13,5 gr. Geh., vor-
zügl. erh.

395 Maximilian I. Goldguldcn 1625. Gekr. Wappen m. Ordenskcttc. Ks.: Madonna mit
Kind, davor Reichsapfel. Witt. 863. S. g. e.

396 Maximilian II. Emanuel. Vi Maxd'or 1725. Kopf r. Ks.: Madonna m. Kind neben
d. fünffeld. Wappen. Witt. 1644, aber P. S.D. C — P. R. S. g. c.

397 Taler 1694 (v. P. H. Müller). Brustb. r. Ks.: Wie vorher. Witt. 1645. Vorzügl. erh.
 
Annotationen