Sally Rosenberg <Frankfurt, Main> [Editor]
Sammlung von Münzen und Medaillen des Mittelalters und der Neuzeit: Versteigerung, 23. März 1932 (Katalog Nr. 71) — Frankfurt a. M., 1932

Page: 37
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/rosenberg1932_03_23/0050
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Italien. — Schweiz.

37

955 Pietro Loredano. Vi Zecchine. Der Doge vor d. hl. Marcus knieend. Ks.: Steh.
Christus. C. N. 1.16. S. g. e.

956 Alvise Mocenigo I. Osella 1576. Der Doge vor dem Heiland knieend. Ks.: Die
Kirche S. Redentore. Zu C. N. I. 252. S. g. e.

957 Nie. da Ponte. Vi Scudo o. J. Der Doge vor dem sitz. Heiligen knieend. Ks.: Die
hl. Justina. C. N. I. 208 var. Schön.

958 Morosina Morosini, Gemahlin Marino Qrimanis. Osella 1597. Ihr Brustb. 1. Ks.:
Schrift im Kranze. C. N. I. 349. S. g. e.

959 Lodovico Manin. Zecchine. Aehnl. wie Nr. 955. C. N. I. 69 ff. Vorzügl. erh.

Schweiz.

*960 Helvetische Republik. Duplone 1800 zu 16 Franken. Steh. Schweizer, im
Abschnitt B (Bern). Ks.: Wertangabe im Kranze. Cor. T. 2, 2. Wund. 3326. Vor-
zügl. erh.

961 Bundesmünzen. Probe - 20 Francs 1873 (v. Wiener). Sitzende Helvetia 1. Ks.:
Wert im Kranze. Oben kl. Köpfchen. W. 3353 Anm. Vorzügl. erh.

962 Probe-5 Francs 1855 (v. Bovy). Helvetiakopf 1. Ks.: Schrift im Kranze. W. 3365.
44,7 gr. Vorzügl. erh.

963 5 Francs 1889. Helvetiakopf 1. Ks.: Wappen im Kranze. Stplglz.

964 Probe - 2 Francs 1854 (v. Bovy). Aehnlich wie Nr. 962. 18,6 gr. Vorzügl. erh.

965 Stampferscher geprägter Bundestaler o. J. Zwei Wappenkreise. Ks.: 3 schwörende
Schweizer. W. 3414. H. 1. 47 mm. 19,5 gr. Mit umgelegtem Rand u. Henkel. Schön.

966 Aargau. Brugg. Schulprämie o. J. Wappen. Ks.: König David. Reber 26.
37 mm. 18 gr. Stplglz.

967 Appenzell. Ausser-Rhoden. Taler 1816 zu 4 Franken. Wappen. Ks.:
Steh. Schweizer. W. 2354. Cor. T. 29, 15. Poliert, schön. 2

968 Basel. Duplone 1795. Baselschild. Ks.: Schrift im Kranze. W. 1995. S. g. e.

969 Goldgulden o. J. Steh. Madonna. Ks.: Reichsapfel im Dreipass. H. 1435. S. g. e.
v970 XA Ducat o. J. In Fünfpass: V IDUCAT. / BASIL. Ks.: Basilisk 1. rückwärts-
blickend m. Schild. Unten s (Samson). W.—. E. 115. Schön.

*971 Vi Goldgulden o. J. Basilisk 1. rückwärtsblickend mit Stadtschild. Ks.: Reichs-
apfel in verzierter sechsblättriger Einfassung. H. 1464. W. —. Ewig —. Vorzügl. erh.

972 Breiter Doppeltaler o. J. Stadtansicht. Ks.: Basilisk m. Stadtschild in Wappen-
kreis. H. 1477. W. 2001. Vergoldet, s. g. e.

973 Breiter Doppeltaler o. J. Aehnlich wie vorher. H. 1478. Im Felde eingraviert
HM/BI —H Schön.

974 Taler 1621. Baselschild von 2 Basilisken gehalten. Ks.: Adler. H. 1580. W. 2016
var. S. g. e.

975 Taler 1622. Baselstab in verzierter Einfassung. Ks.: Adler. H. 1584 var. W. 2021.
S. g. e.

976 Taler 1623. Wie vorher. H. 1591. E. 153. S. g. e.

977 Taler 1638. Wie vorher. H. 1610 var. W. 2029. S. g. e.

978 Taler 1640. Baselstab in verz. ovalem Schilde, oben Engelskopf. Ks.: Adler.
W. 2031 var. E. 175. S. g. e.

979 Taler 1741. Stadtansicht, darüber 8 Wappenschilde. Ks.: Basilisk 1. m. Stadtschild.
H. 1639. W. 2036. Vorzügl. erh.

980 Taler 1793. Stadtansicht. Ks.: Basilisk 1. m. Stadtschild. W. 2044. C. Sch. 6250.
S. g. e.
loading ...