Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
-------- 47 --------

Metallene Bildwerke und Todtenschmuck.

Taf. LXXI,

In halber Gröfse des Originals abgebildete eherne Statue aus Cypern, welche eine Aphrodite
Pandemos, unbekleidet, mit der Sandale, oder vielmehr Blaute, dem Pantoffel, in der Hand, dro-
hend vorstellt.

Taf. tXXII.

1. Blätter aus Goldblech von Siegeskränzen Verstorbener zu Athen:

Lorbeerblatt des pythischen Kranzes,

Steineichenblatt des Zeus geweihten Kranzes, und

Oelblatt des panathenäischen Kranzes.
% Goldener Myrtenkranz, gefunden zu Ithaka.

3. Eherne Schnalle mit der auf die Palästra sich beziehenden allegorischen Vorstellung des
Eros, der von einem Lorbeerbaum den Zweig abreifst, und neben dem ein kleines Oelgefäfs als Sie-
gespreifs auf einem Altare steht.

4. und 5. Vor- und Rückseite einer ehernen weiblichen Statue im äginetischen Styl, von
gleicher Gröfse wie das Original. Sie hält mit der Linken das Gewand zum Tanz empor und trug
in der abgebrochenen Rechten entweder das Attribut einer Lotosblume, oder Taube, je nachdem sie
eine Höre, oder eine Persephone Pherephatta vorstellte.

6. Eherne Statue der dreifachen Hecate aus Aegina mit Schlangen in den Händen und einem
Modius auf dem Haupte, der oben mit drei Monden, von denen nur einer noch vorhanden, verziert war.

Taf. LXXIII.

1. Goldener Gürtel, gefunden in einem Grabe zu Ithaka, aus vier zusammengehefteten Bän-
dern von Goldblech nebst einem Schlosse bestehend, welches einen gordischen Knoten darstellt, mit
Zierrathen, eingefafsten Hyacinthen, wie auch mit der komischen und tragischen Maske, an denen
goldene Ketten mit Granatäpfeln herabhängen, geschmückt

% Goldener elastischer Fingerring aus Ithaka in Form einer gewundenen Schlange.

3. Goldenes Ohrgehänge mit Haken, in Gestalt einer schwebenden, Doppelflöten haltenden
Sirene, aus derselben Gegend.

4. und 6. Vor- und Rückseite eines hieratischen Knabenbildes von Erz mit verdrehten Glied-
mafsen, aus Kephalenien, in Gröfse des Originals.

5. Eine dodonäische Priesterin mit einer auf ihrer Schulter sitzenden Taube, welcher sie
aus der erhobenen flachen Hand Nahrung reicht, kleine eherne Statue aus Paträ in Achaja.

Taf. LXXIV.

1. und 2. Profil- und Voransicht eines ehernen Handspiegels aus Athen.

3. Ein goldener, mit Granaten verzierter, elastischer Fingerring in Form einer umgewunde-

nen Schlange.

24

i
 
Annotationen