Stocker, Carl W. F. L.
Chronik der Familie von Gemmingen und ihrer Besitzungen (Band 2, Erstes Heft): Michelfeld, Ingenheim, Hohenhardt, Leibenstadt — Heidelberg, 1870

Page: 92
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/stocker1870bd2_1/0096
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
92

Von Benseroth kam der Hof an den Oberappellations-
rath v. Koffler und nach desfen Tod (1814) an Friedrich
v. Koffler zu Stetten bei Kirchheimbolanden. Von diefem be-
kam ihil Graf Fr. v. Wieser, k. baier. Hauptmann, der ihn
am 28. Sept. 1819 mit seiner Gemahlin Anna Maria geb.
v. Koffler an G. P. Schmeinfnrth von Wiesloch um 27,000 fl.
verkaufte. Diefer Verkauf wurde aber nicht gehalten, denn am
15. Mai 1822 erscheint Fr. v. Frays, ?. baier. Hanptmann
und legt dem Gericht in Baierthrl einen mit fcinem Schwager
Fr. v. Wieser getrofsenen Vergleich vor, wornach Fraps, wegen
feiner Frail Leopoldiue v. Wieser, an seiuen Schwager 24016 fl.
Nestheirathsgut zu forderu hat. Es wird ihm dafür der Hohen-
hardter Hof im Anfchlag zil 18,000 fl. ausgefolgt, der Wald
aber zie 4000 sl. an Wieser wieder überlafsen, run ihn abzu-
holzenMo Zum Hofe rurd den Besitzungeu in Baierthal gehören
nur die drei Gerechtsame: ^ an der Schafwaide (H^ besaß
v. Ilexküll); sie wurde 1814 um 4000 fl. abgelöst; am
Novalzehnten, 1844 um 758 fl. 45 kr. abgelöst; Jagd
1851 um 94 fl. 40 kr. abgelüst. Die übrigen Theilhaber waren
das Gr. Aerar mit v. Uepküll mit ^5, v. Leoprechting
mit Die Liegenschaften siud 231 Morgen. Hiefür wurde

bezahlt als der Hof im Jahre'ALLO von Gemmingen erkauft
wu.rde, an Fraps 20,788 fl. 26 kr. und für die vom Grafen
v. Sparre 1838 erworbenen 41 M. 17,914 fl. 23 kr. Nach
dem Tode des Frhrn. Ludwig v. G. im Jahre 1858 kam der
Hof an seine Neffen und 'bei der von diefen am 18. Februar
1869 vorgenommenen Theilung an Major Nrrgust v. G. zu
Michelfeld.

FeiblMtM

Das Pfarrdorf Leibenstndt liegt Stundeu von Adels-
heim 920 Falß über dem Meere uud hatte im Jahre 1816
450 Seelen, 1845 in 60 Häusern 538 und 1864 in 82 Häu-
fern und 45 Nebengebäuden 393 Seelen. Die älteste Nachricht
loading ...