Abraham
Mala Gallina, Malum Ovum, Das ist: Wie die Alten sungen, so zwitzern die Jungen: Im Zweyten Centi-Folio Hundert Ausbündiger Närrinnen Gleichfalls in Folio, Nach voriger Alapatrit-Pasteten-Art, So vieler Narren Generis Masculini, Anjetzo auch Mit artigen Confecturen, Einer gleichen Anzahl Närrinnen Generis Foeminini, Zum Nach-Tisch, Allen Ehr- und Klugheit-liebenden Frauenzimmer zur lustigen Zeit-Vertreib und wohlgemeinten Warnung In Hundert schönen Kupffern moralisch vorgestellt — Wien, 1713 [VD18 14661225]

Page: i
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abraham1713/0009
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Cwiß ist es / daß nach der guten Orammä-
ZPUD ric auf das Lenus lVlckculmum, das ist:
Männliche Geschlecht das 6cnu5 faemini-
num oder Weibliche Geschlecht folgt / dann
auf 8ru!cu8 gibt sich gleich in koemimnaäculca,
8m!ms heisset Narr/8m1ca heisset Närrin/dergleichen
sihet man auch hier? daß nach denen hundert Narren
in ?o!io, die hundert Närrinnen iüb eoäem folgen/
und obwohlen man dem angenehmen Frauenzim-
mer/ so das warmen sonst decken kan/durch die Fin-
ger hat sehen wollen / und sie von der Narren Lick
eximiren/ so habens doch ihre ans Liecht gebrachte
Lhorheiten nicht zulassen wollen / indem sie sich / wie
bekannt/in dasNarren-Netztieffer verwicklen/alsdie
Manner selbsten. Es wollen etliche ^mkores be-
haupten/daß nicht allein unter den Menschen/sondern
auch unter den Bäumen zweyerley Geschlecht als
Männliches und Weibliches zu finden / welches sie
mit guten FrZumemen beweisen / also ist auch gewiß /
daß nicht allein Narren unter den Menschen/sondern
auch Närrinnen Zu finden. Und Zwar blühen solche
aus in grosser Menge» Zu diesem brauchen wir gar
)(2 keine
loading ...