Abraham
Mala Gallina, Malum Ovum, Das ist: Wie die Alten sungen, so zwitzern die Jungen: Im Zweyten Centi-Folio Hundert Ausbündiger Närrinnen Gleichfalls in Folio, Nach voriger Alapatrit-Pasteten-Art, So vieler Narren Generis Masculini, Anjetzo auch Mit artigen Confecturen, Einer gleichen Anzahl Närrinnen Generis Foeminini, Zum Nach-Tisch, Allen Ehr- und Klugheit-liebenden Frauenzimmer zur lustigen Zeit-Vertreib und wohlgemeinten Warnung In Hundert schönen Kupffern moralisch vorgestellt — Wien, 1713 [VD18 14661225]

Page: 66
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abraham1713/0104
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
es

EigensinnigeNärrln.


der vorockce ein Ach und Wehe; an statt der 8>bill ein Pfeffer-
Mühl; anstattder csrkarms ein gjfftige/halKstarrige Spinne/ die
sich gar mit ksiton nicht läster bändigen.
Unterschiedliche Heilige haben viel wilde Thierzahm gemacht:
Der Heilige Ss^pkische k^ncllcus hat die Schwalben zahm ge-'
macht; Der Heilige NaucloNnus die wilde Acndten; Der Heilige
^Aricolus die Storchen; 8c. kl aacilcus cic?ac>^ die Fisch im Meer;
der Heilige 8Lbb-> die Löwen; derHeiligeLorbinmnus dieBeeren;
der Heilige KenringernusdieWölff; der Heilige ommrus die Hir-
schen ; der Heilige Aelenu? die Aktern; der Heilige die
Drachen. Aber / wer wird mir ein eigensinniges/hartnäckiges
Weib zähmen? Kein Mensch. Ey! so/ abi mal- Pincusschehr
dich fort du loser Geist!
Ich höre/daß eine Frau sehr über ihren Mann klagt/ sprechend:
Ach GOtt! Was habe ich vor eincnMann ? er steckr/wie er ist/gantz
in einer Löwen-Haut/ er läffet den gantzen Tag kein gutes Wort hö-
ren/in seinem Lalendcr seynd lauter Finsternusscn; auf seinem
Baum wachsen nichts/als Ohrfeigen; in seinen Händen findet man
nichts als Schlaguhren; unter seinen Speisen findet man nichts/
als Bestossens; auf feinem Heerd findet mau nichts als Brügel; in
seiner Karten findet man nichts als külioni. Ich bekenne es/daß sie
mich von Hertzen dauret. Aber lastet uns ein wenig unser Hirn be-
suchen/ob wir nicht eine gifftige Schlangen der verfluchten Eigen-
sinnigkeit darinnen finden/die da doch mächtig ist/ einen Mann in
den Todt zu legen. Wann man von einer Pistels-Art ist/ und nicht
will folgen; wann man ein solcher Schlägel-Zweig ist/ und will ihm
nichts lasten ratben; wann man eine solche hartnäckige Amboß-
Schwester ist/und will seinen Willen nicht brechen/ kan ich mich so
sehr nicht verwundern/wann mancher Mann/deme der gelehrte ?s-
einckeiius, der ein gantzes Buch cie ksrienriZ/von der Gedult) ge-
schrieben/nicht bekantist/ bißweilcn sich über einen solchen harten
und »Maaten Teuffels-Kopffwast- "...
loading ...