Abraham
Mala Gallina, Malum Ovum, Das ist: Wie die Alten sungen, so zwitzern die Jungen: Im Zweyten Centi-Folio Hundert Ausbündiger Närrinnen Gleichfalls in Folio, Nach voriger Alapatrit-Pasteten-Art, So vieler Narren Generis Masculini, Anjetzo auch Mit artigen Confecturen, Einer gleichen Anzahl Närrinnen Generis Foeminini, Zum Nach-Tisch, Allen Ehr- und Klugheit-liebenden Frauenzimmer zur lustigen Zeit-Vertreib und wohlgemeinten Warnung In Hundert schönen Kupffern moralisch vorgestellt — Wien, 1713 [VD18 14661225]

Page: 81
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abraham1713/0125
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Embüdische Närrin. kr
meisterlich zu heben und zu bestreiken wüste. Der Pfau zeigte seine
Spiegel so schön als er kuut. Der Papagey schwatzte was er nur
schönes und hertziges wüste. Der Rab/ dieweil er sein rauhe Diebs-
Stimme nicht dörffte hören laffen/hak erderSach mit einem gestohl-
nen Aäß einen stillschweigenden Verstand gemacht. Die Nachtigall
prXssririrtc einem jeden ein besonderes Mayen-Pfeiffle. Der Phö-
nix wüste seine Annateu zum allerbesten zu pvobiren: und also fort
und fort bestiesse sich ein jeder die Voca auff seine Seite zu bringen/
und König zu werden. Aber allen diesen Vögeln hat Vu ZiUm r.
L-orz. gar ein widriges Lieblein gesungen-

dlsc ubi resnancli veniac cam äira Lu^iäo!
Das ist:
Von deiner Begierde
Laß dich nicht verführen/
Zu Ehren und Würde.
Aberdie kleine Vögel/welchedieRegier-Suchtwenig druckte/
als wie da war der einfältige Gimpel / der lustige Stigelitz / die ge-
schwätzige Meyffe/ die hkipffende Dachsteltz/ das kleine Zcifelein/
das liebe Lerchlein/ derfchmeichlende Finck/ der gedultigs Crenitz-
Vogel und dergleichen re. re. Wurffen gar kein Ang auffden Straus-
se n oder Eiffen-Beiffer/gar nicht aufden Greiffen oder raubrischen
Vögel-Fanger, gar nicht auff den Phönix oder sein adeliches Her-
kommen/sondern machten eintzig und allein ihre auff den
Fing der einen Vogel promoviren solte/und nicht anff?nvac-Gnuß.
Da nun also unerschrocken die Voca derkleinen Vögel alle vou der
grossen überstimmet/ gäbe man ein Zeichen zu dem Flug. Nachdem
sie sich dann alle in die Höhe geschwungen/und eine Zeitlang über sich
stieg«» / waren sie bald ermüdet/ liessen die Flügel stucken / und bega-
ben sich in die Gebüsch/Wälderund Felder: Der Adler aber / au
welchen man zuvor nicht dachke/war in seinem Flug allein beständig/
schwingt« sich je mehr und mehr zu der Sonne/bis er in seinem Fluz
8 alle
loading ...