Abraham
Mala Gallina, Malum Ovum, Das ist: Wie die Alten sungen, so zwitzern die Jungen: Im Zweyten Centi-Folio Hundert Ausbündiger Närrinnen Gleichfalls in Folio, Nach voriger Alapatrit-Pasteten-Art, So vieler Narren Generis Masculini, Anjetzo auch Mit artigen Confecturen, Einer gleichen Anzahl Närrinnen Generis Foeminini, Zum Nach-Tisch, Allen Ehr- und Klugheit-liebenden Frauenzimmer zur lustigen Zeit-Vertreib und wohlgemeinten Warnung In Hundert schönen Kupffern moralisch vorgestellt — Wien, 1713 [VD18 14661225]

Page: 96
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abraham1713/0146
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Fastnachts-Närrin.
butz/ Schöpff-machsn / Haarschnecklen / Auffkrausen/ in Gesicht-
waschen/ in Fürneyffeu ihre Stiruen/in Reiben/ Kratzeu/Schaben/
Zwicken/und zusammen-Klemmen ihres zarten Fells/ und GOtt
weiß e§ wie viel Zett sie hernach mit ihrenPflästerlein und gesprenO
leten Angesicht vor dem Spiegel/ verliehen; Aber das' Aergstc und
Bewemlichsts ist/daß diese Hölle-Katzen nicht verstehen wollen/daß
allerzehlten diesen Eytelkeiten mit solchem Fleiß und Müh abwar-
ten/nichts anders seye/ alskrafft^oMeri, ein unerträglicher Hun-
ger defiGemükhs; Besag vLmoLnrL.em rodttS Meer; Lamu^,
em^kranckheitder Seelen; Vermög piZconis, em tödtliche Pest;
Wie daun Oviciius, in Betrachtung seiner VerdammlichkeLlen/ den
Menschen eifrigst anftischet/ Narurs-gemäffe widrige Merck zu ver-
richten:
?rON3^uscumst)e<I6nc3n!m3!lg cLtera ccrrgm,
Os komini lub!jme6sc!iccOe!um^uL cusri.
gulüc öc ere<Ios 36 l^ciera coNere vuttus.
Als Wolter sagen: Demnach GOtt den Menschen aus allen Mo-
ren mit einem Angesichtgeadlet / mit welchem er stets den Himmel
betrachten kuuts- Als ist es ein unbillige Sach / daß der Mensch
gleich Den unvernünffrigen Thieren / der Hochheit seiner Natur ver-
gessend/ und nurimmerdar die Erden aufchaue/ die Erden liebe/unS
feinen viehischen Gelüsten/ und vergänglichen Üppigkeiten nachhan-
ge ; Oculos ilros ttgcueruiic, ctsciinarL in csrram. Sie haben
bey sich beschlossen/nicht mehr über sich zu sehen/sondern ihre Au-
gen stets auffdie Erden zu neigen/ unaugLschen man von der Eitel-
keit nichts als mancherlei) Schaden und Mehr ererbet: Welches
LerMmglichs Prophet wohl gewust indem er mit gegen demHim-
mel erhebren Augen also Zu GOtt bittet: ocMos meos, ns
viäeanc VÄnicacem. Uch HErr / wende meine Augen ab / daß sie
nichtauffEitelkeit sehen. Der meiste Weil aber der Weiber/ ja
gar wenig ausgenommen / seynd dieser Eitelkeit ergeben/ und soll
man ihnen solche aus dem Weeg raumen/ sagt ein sinnreiche Jeder/
loading ...